Böses Erwachen nach dem Traumurlaub

Peter User wartete pfeifend am Gepäckband des hiesigen Flughafens auf seine Sachen. Währenddessen schaltete er sein Smartphone wieder ein, checkte seine Nachrichten und loggte sich mal kurz eben beim Regionalwegweiser ein, seinem heißgeliebten Schreibforum. Boah Wahnsinn, seine Bilderstrecke über den mallorquinischen Frühling hatte seit dem Abflug in Palma schon wieder acht neue Kommentare bekommen! Zuhause musste er aber gleich noch daran denken, das selbst gebastelte „Bin-im-Urlaub“ Logo mit der grinsenden Sonne, die sich mit einem Strohhalm Hochprozentiges aus einem Sangria-Eimer einverleibte, wieder aus seinem Profil zu entfernen.

Seine Freundin Mel hatte sich inzwischen in die lange Schlange vor der Kaffeebar eingereiht und brachte schließlich nicht nur zwei dampfende Coffee-to-go Becher mit, sondern auch die neueste Ausgabe der Wochenpost. „Schau doch mal,“ strahlte sie ihren Peter an, „sie haben Dein Foto von der Kathedrale in Palma gedruckt!“ Nachdem die beiden darauf mit ihren Pappbechern angestoßen hatten und das belebende Heißgetränk seine Wirkung entfaltete, machen sie sich auf die Heimfahrt.

Doch als sie in ihre Straße einbogen, sahen sie schon von weitem den Streifenwagen, dessen Blaulicht in der einsetzenden Dämmerung eine unheimliche Stimmung verbreitete. „Der steht ja bei uns in der Einfahrt“, hörte Peter seine Freundin entsetzt ausrufen. Ihm hingegen sollte es kurz darauf die Sprache verschlagen, als er in der geplünderten und teilweise verwüsteten Wohnung stand. Ein Polizistenduo, das ihn einen Augenblick lang an die Kölner Kommissare aus dem Tatort denken ließ, fing an, dem völlig geschockten Paar Fragen zu stellen. „Wer wusste denn alles darüber Bescheid, dass Sie in Urlaub waren?“

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

In letzter Zeit sind mir ein paar Mal Kommentare aufgefallen, woraus hervorgeht, wer wo wann im Urlaub ist. Oder dass ein Text veröffentlicht wird, woraus ersichtlich ist, dass der Autor noch unterwegs ist. Daher heute meine übrigens rein fiktive Geschichte zu diesem Thema, damit es nach dem Urlaub kein böses Erwachen gibt. Wer kennt das nicht - beim Diskutieren unter einem Beitrag vergisst man schnell einmal, dass im Internet jeder überall mitlesen kann. Im Zweifelsfall Kommentar besser löschen lassen.

Tony Hegewald / PIXELIO
http://www.pixelio.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen