Aktion Tannenbaum-Entsorgung mit Kontaktbeschränkung
Die Tanne zieht aus

Der strahlend geschmückte Baum ist nun schon wieder Geschichte und zieht aus den deutschen Wohnzimmern aus.
  • Der strahlend geschmückte Baum ist nun schon wieder Geschichte und zieht aus den deutschen Wohnzimmern aus.
  • Foto: Manfred Kramer
  • hochgeladen von Tim Tripp

Nach dem Fest der Heiligen drei Könige wird traditionell der ausgediente Weihnachtsbaum an den Straßenrand gelegt. Vereine und Organisationen sammeln die ausgedienten Tannenbäume dann gegen eine kleine Spende ein. Und in diesem Jahr? Gibt es ebenso Tannenbaum-Aktionen - allerdings unter etwas anderen Bedingungen.

Feuerwehr sammelt in Kellen

Am Samstag, 9. Januar, werden im Ortsteil Kellen die "abgesungenen Weihnachtsbäume" gegen einen Betrag von 2,50 Euro ab 9 Uhr eingesammelt. Durchgeführt wird die Sammlung von den Mitgliedern der Feuerwehr Kellen. Ein Teil der Einnahmen wird wieder für einen guten Zweck gespendet. Die Tannenbäume sollten gut sichtbar ab 9 Uhr an der Straße liegen und von Lametta und sonstigen Baumschmuck befreit sein.
Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und zum Schutz gegen Neuinfektionen, wird darum gebeten, den Betrag auf das Konto der Freiwilligen Feuerwehr Kellen zu überweisen (IBAN DE94324604220701007018, BIC GENODED1KLL, Volksbank Kleverland eG), oder diesen am Baum zu befestigen.

Griethausen, Brienen und Wardhausen

Auch in Corona-Zeiten sammelt die Juniorenabteilung des SV 07 Griethausen traditionsgemäß wieder in den Ortschaften Griethausen, Brienen und Wardhausen ein. Am Samstag, 9. Januar, werden die abgeschmückten Bäume ab 9 Uhr gegen eine freiwillige Spende abgeholt.

AHA-Regeln in Rindern

Am Samstag, 9. Januar, sammelt die Jugendabteilung des Schützenvereins Rindern die Tannenbäume ein. Es wird darum gebeten, die Bäume bis 9.30 Uhr gut sichtbar an die Straße zu legen. Gleichzeitig gehen die Helfer von Haus zu Haus, um eine Spende mit speziellen Spendenbehältern auf Abstand für die Jugendarbeit des Schützenvereins zu sammeln. Alternativ können Spenden auch an der Haustür deponiert werden.

Kalkarer Pfadfinder sammeln kontaktlos

Auch in 2021 sammeln die Kalkarer Pfadfinder in den Ortsteilen Kalkar und Altkalkar wieder die ausgedienten Bäume ein. Der abgeschmückte Tannenbaum wird am Samstag, 9. Januar, bis 9 Uhr, deutlich sichtbar an den Straßenrand gelegt. Es wird nicht wie gewohnt für Spenden an den Haustüren geklingelt, sondern die Bäume werden kontaktlos eingesammelt. Die Pfadfinder bitten um eine Spende für die örtliche Kinder- und Jugendarbeit auf das Konto DE23 3246 0422 0010 2250 27. Gerne kann auch Geld über PayPal an die Adresse pfadfinder-kalkar@gmx.de gesendet werden. Alternativ wird eine Spendenbox im Eingangsbereich der Stadtverwaltung, Bürgerbüro, vom 4. bis 15. Januar aufgestellt. Die Pfadfinder bedanken sich bereits jetzt für die Spendenbereitschaft. Da die Gruppenleiter dieses Mal auf die tatkräftige Unterstützung der Kinder verzichten müssen, wird sich die Aktion voraussichtlich bis zum Sonntag hinziehen, es ist also möglich, dass der Baum bis zum Samstagabend noch nicht abgeholt wurde.

Bruderschaft sammelt in Kehrum

Trotz erhöhter Auflagen auf Grund der Pandemie, werden die Fahnenschwenker der St. Hubertus Bruderschaft wie gewohnt die Tannenbaum-Aktion in Kehrum durchführen.
Wer seinen ausgedienten Baum abholen lassen möchte, lege ihn am Samstag, 9. Januar, bis 9.30 Uhr an der Straße bereit. Spenden der Baumsammlung sollen der Tafel Kalkar, die das Motto „Lebensmittel retten – Menschen helfen“, verfolgt, zu Gute kommen.

„Nötterse Jonges“ in Nütterden unterwegs

Auch in diesem Jahr sammeln die „Nötterse Jonges“ wieder in der Ortschaft Nütterden ein. Die Bäume sollten am Samstag, 9. Januar, bis 10 Uhr abholbereit an der Straße liegen. Über eine Spende für einen gemeinnützigen Zweck, in diesem Jahr für den „Mühlenverein Donsbrüggen“, würde sich die Gruppe sehr freuen. Natürlich werden die geltenden Kontaktbeschränkungen eingehalten, daher sollte die Spende am Baum befestigt werden.

Messdiener sammeln in Hau, Huisberden, Louisendorf, Till und Schneppenbaum

Auch in 2021 möchten die Messdiener wieder die Tannenbaumaktion durchführen. Am Samstag, 9. Januar, sammeln sie in den Ortsteilen Hau, Huisberden, Louisendorf, Schneppenbaum und Till die Bäume ein. Diese sollen bis 10 Uhr an die Straße gelegt werden. Sollten die Bäume nicht bis 14 Uhr abgeholt worden sein, kann das Team telefonisch unter 0159/05374991 erreicht werden.

Hasselt und Qualburg

Der Tambourcorps Hasselt-Qualburg holt am 9. Januar, ab 9 Uhr, die Bäume in Hasselt und Qualburg ab. Um die Hygieneschutzmaßnahmen einzuhalten, wird nicht wie gewohnt an der Haustüre geklingelt. Spenden können bei bekannten Vereinsmitgliedern abgegeben oder eingeworfen werden.

Hier findet keine Sammlung statt

Die Pfadfinder in Materborn und die Messdiener der Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt bieten in diesem Jahr keine Tannenbaumaktion an.

Autor:

Tim Tripp aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen