Emmericher Rheinbrücke ist gesperrt

Die Rheinbrücke Emmerich ist gesperrt. Foto: Henry Stenske
  • Die Rheinbrücke Emmerich ist gesperrt. Foto: Henry Stenske
  • Foto: Henry Stenske
  • hochgeladen von Lokalkompass Kleve

Sturmtief "Andrea" hat in den Vormittagstunden bislang zu insgesamt zehn Polizeieinsätzen im Kreis Kleve geführt. Während die Mehrzahl der Einsätze bedingt war durch umgestürzte Bäume, heruntergefallene Stromleitungen bzw. abgerissene Plakate ereigneten sich auch zwei Verkehrsunfälle auf der Rheinbrücke Emmerich. Hier waren die Sturmböen offenbar derart heftig, dass dort innerhalb der letzten Stunde gleich zwei Anhänger umgeweht wurden. In einem Fall handelte es sich sogar um einen beladenen Anhänger. Glücklicherweise ist bislang bei den Verkehrsunfällen keine Person zu Schaden gekommen. Aus Sicherheitsgründen und zur Vermeidung weiterer Verkehrsunfälle ist es daher erforderlich, ab sofort die Rheinbrücke Emmerich (B 220) voll zu sperren. Die Dauer der Sperrmaßnahmen kann zur Zeit nicht seriös benannt werden.
Verkehrsteilnehmer werden daher gebeten, bis auf weiteres zur Querung des Rheins die Rheinbrücken in Rees oder Wesel zu benutzen.

Autor:

Lokalkompass Kleve aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.