Interesse für die Tagestour zum Niederrhein
Diese Messe machte Lust und Laune auf den Kreis Kleve

Ein überzeugendes Umfeld, ein riesiges Interesse, eine ansprechende Gesprächsatmosphäre: Dies alles bot die ReiseWelt 2019 in den Düsseldorfer Schadow-Arkaden. Erstmals waren die Touristiker aus der Region auf Einladung der Kreis-Wirtschaftsförderung dabei. „Nicht zum letzten Mal“, wie es zum Abschluss hieß.
  • Ein überzeugendes Umfeld, ein riesiges Interesse, eine ansprechende Gesprächsatmosphäre: Dies alles bot die ReiseWelt 2019 in den Düsseldorfer Schadow-Arkaden. Erstmals waren die Touristiker aus der Region auf Einladung der Kreis-Wirtschaftsförderung dabei. „Nicht zum letzten Mal“, wie es zum Abschluss hieß.
  • hochgeladen von Lokalkompass Kleve

Welch´ ein Wochenende: Endlich tief durchatmen, endlich eine Runde spazieren gehen, endlich die Sonne sehen. So war es vor unserer Haustür, so war es auch in der Landeshauptstadt. Tausende waren es, die über die Königsallee flanierten, und viele Hundert waren es, die sich Zeit nahmen für die ReiseWelt in den wertigen Malls der Düsseldorfer Schadow-Arkaden.

„Diese Messe macht Lust auf Urlaub“, hatten die Veranstalter versprochen. Und die Touristiker aus den Städten und Gemeinden des Kreisgebietes teilten diese Ansicht, als sie nach gut und gerne sieben Stunden im Herzen der Stadt Düsseldorf ihren kleinen Messestand einpackten.

Die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve – in Düsseldorf vertreten durch Irina Tönnißen und Felix Naber – hatte sich entschlossen, erstmals auf der ReiseWelt für eine Tagestour an den Niederrhein und in den Kreis Kleve zu werben. Und voller Begeisterung kehrten beide in die Kreisstadt zurück. „Selten haben wir in derart kurzer Zeit derart viele Radrouten-Prospekte an den Mann und die Frau gebracht“, lautete ihr Resümee. Mit dabei waren Anastasia Kufeld für die Gemeinde Bedburg-Hau, Dr. Manon Loock-Braun für die Stadt Emmerich am Rhein, Rüdiger Wenzel für die Stadt Goch, Harald Münzner für die Stadt Kalkar, Martina Gellert für die Stadt Kleve und Nicole Wagener für Wallfahrtsstadt Kevelaer.

„Willkommen in der Fahrrad-Region Kreis Kleve“ lautete der Lockruf, mit dem sie alle dem Düsseldorfer Publikum für sieben sonntägliche Stunden begegneten. Inmitten der Nachbarn aus dem Saarland, die vom „grenzenlosen Charme“ sprachen, von Luxemburg als „Stadt der Kontraste“ und dem Südlichen Ostfriesland, das mit „Zeit für Traditionen“ warb, hielten die Kreis Klever zwischen gut 50 weiteren Regionen die Fahne hoch für die Region zwischen Schwanenburg und Geldertor. Bereits am Abend stand für die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve und Hans-Josef Kuypers fest: Bei der ReiseWelt 2020 werden wir wieder dabei sein.

Autor:

Lokalkompass Kleve aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.