18 erfolgreiche Absolventen am Fachseminar für Altenpflege Kleve

Die Absolventen bei der Examensfeier
  • Die Absolventen bei der Examensfeier
  • Foto: Klaus-Dieter Stade / KKLE
  • hochgeladen von Lokalkompass Kleve

Am Fachseminar für Altenpflege Kleve haben 18 Auszubildende das Examen in der Altenpflege erfolgreich abgelegt. 

Traditionell leitete ein Wortgottesdienst den feierlichen Abschluss der Ausbildung ein. Anschließend erhielten die examinierten Altenpflegerinnen und -pfleger, die bereits alle eine Arbeitsstelle gefunden haben, ihre Zeugnisse.
Die Absolventen:  Ilka Beus (Regina Pacis – Haus für Senioren, Kevelaer), Juliane Brendel (Alten- und Pflegeheim Evangelische Stiftung, Kleve), Merlin Bühnen (Seniorenzentrum St. Elisabeth- Haus, Xanten), Saskia Eich (Pflegeteam Geiß, Bedburg-Hau), Susanne Eilers (Regina Pacis - Haus für Senioren, Kevelaer), Andreas Finken (Regina Pacis – Haus für Senioren, Kevelaer), Yvonne Havertz (Seniorenhaus Burg Ranzow, Kleve), Marie-Noelle Herrhausen (Pflegezentrum Kalkar), Rana Heynen (Bellini Senioren-Residenz, Geldern), Irina Ilenseer (Seniorenzentrum St. Nikolaus, Kalkar), Max Klösters (St. Helena – Haus für Senioren und Menschen im Wachkoma, Kalkar), Linda König (Seniorenresidenz zum Tiergarten, Kleve), Yvonne Malkoc (Theresien - Stift, Weeze), Jenny Müller (Regina Pacis - Haus für Senioren, Kevelaer), Jennifer Peters (Seniorenzentrum Willibrordhaus, Kleve-Kellen), Christina Vermaasen (Seniorenhaus Burg Ranzow, Kleve), Christian Weidemann (Hildegardishaus – Haus für Senioren, Goch), Sarah Willemsen (Seniorenzentrum Franziskus-Haus, Kleve).
Andrea Huisman, Leitung pflegeberufliche Bildung der Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft, Schulleiterin Christine van Betteraey, Kursleiterin Kathrin Beenen, Einrichtungs- und Pflegedienstleitungen, Praxisanleiter sowie die Angehörigen und Freunde gratulierten den Absolventen herzlich.
Das Fachseminar für Altenpflege vermittelt die theoretischen Grundlagen für eine professionelle Altenpflege entsprechend den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. In ihren Ausbildungsbetrieben konnten die Auszubildenden die erworbenen Kenntnisse in die Praxis umsetzen. Neben ihrer Ausbildungseinrichtung lernten sie ergänzend die ambulante und stationäre Altenhilfe kennen und absolvierten einen Einsatz in der Gerontopsychiatrie.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen