Am 1. April ist Saisonstart der Grenzland-Draisine

Kleve , Kranenburg, Groesbeek heißen die Stationen der Grenzland-Draisine, die im Jahr 2008 erstmals an den Start ging. Die Saison dauert vom 1. April bis 6. November.
  • Kleve , Kranenburg, Groesbeek heißen die Stationen der Grenzland-Draisine, die im Jahr 2008 erstmals an den Start ging. Die Saison dauert vom 1. April bis 6. November.
  • hochgeladen von Klaus Schürmanns

Die Grenzland-Draisine ist ein beliebtes Ziel für Tagestouristen geworden. „Sie kommen aus einem Umkreis von 150 Kilometer, aus der Eifel und aus dem Sauerland“, sagte gestern Betriebsleiter Hubert Kohl. 38.000 Gäste haben im letzten Jahr in die Pedale getreten, 23 Prozent kamen aus Holland. Für die Saison 2011, die am 1. April beginnt, liegen bereits 9.000 Buchungen vor „Wir sind auf dem richtigen Weg“, freute sich denn auch Kämmerer Willibrod Haas als Geschäftsführer der Grenzland-Draisine GmbH.

Das Team um Hubert Kohl arbeitet ja auch fast fehlerfrei - glaubt man den Auswertungen einer Fragebogenaktion unter 10.000 Gästen. Fast 99 Prozent würden die Tour mit der Draisine Freunden und Bekannten weiterempfehlen, insgesamt gab es die Schulnote 1, 5.

Zum Saisonstart vom 1. bis 3. April gibt es ein Eröffnungsangebot inclusive Mittagessen und Kaffee/Kuchen zum Preis von 19,95 Euro. Premiere hat die Thementour „Kirchen an der Schienenbahn“ am 21. und 28. April. Unter sachkundiger Führung von Eelco Hekster werden die das Kapuzinerkloster, die Lambertuskirche und die Antoniuskirche in Nütterden besichtigt. Ebenfalls neu ist ein Pauschalangebot mti dem Niederrhein-Rad. Und erfolgreiche Arrangements aus dem Vorjahr feiern ein Comeback: Die Tour „Draisinenspaß“ mit Stadtführung oder die Halloweentour, die 2010 genau 100 Gäste buchten.

Autor:

Klaus Schürmanns aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.