Leerstände auf ihre Studenten-Tauglichkeit prüfen

Am Rande des aktuellen Sitzungs-Marathon haben sich Mitglieder des Vorstandes des Fördervereins der Hochschule Rhein-Waal – Campus Cleve e.V. dem Fotografen präsentiert: (v.l.n.r.) Landrat Wolfgang Spreen, Peter Wack, Siegfried Assmann, Prof. Dr. Marie-Louise Klotz, Wilfried Röth, Horst Balkmann, Hans-Josef Kuypers und Dr. Kurt Kreiten.
  • Am Rande des aktuellen Sitzungs-Marathon haben sich Mitglieder des Vorstandes des Fördervereins der Hochschule Rhein-Waal – Campus Cleve e.V. dem Fotografen präsentiert: (v.l.n.r.) Landrat Wolfgang Spreen, Peter Wack, Siegfried Assmann, Prof. Dr. Marie-Louise Klotz, Wilfried Röth, Horst Balkmann, Hans-Josef Kuypers und Dr. Kurt Kreiten.
  • hochgeladen von Lokalkompass Kleve

Die Themen „Wohnraum für Studierende“ und „Praktikantenstellen in der heimischen Wirtschaft“ sind aktuell die am deutlichsten erkennbaren Herausforderungen für die Studierenden der Hochschule Rhein-Waal. Diesen Schluss lassen die jüngsten Sitzungen von Vorstand und Beirat des Fördervereins der Hochschule Rhein-Waal – Campus Cleve e.V. zu, die nun auf der Wasserburg Rindern tagten. „Wir werden alles in unseren Möglichkeiten stehende tun, um den jungen Leuten das Leben, das Studieren und Arbeiten im Kreisgebiet möglichst problemfrei zu bieten“, sprach der Campus-Vorsitzende Peter Wack zum Abschluss der Sitzungen.

Einmal mehr bittet der Förderverein Campus Cleve e.V. die Haus- und Wohnungseigentümer, Leerstände in der Region auf ihre „Studenten-Tauglichkeit“ zu prüfen. „So, wie wir eine unverkennbare Welle von zusätzlichen Ferienwohnungen erleben, wäre auch ein Trend zu Studenten-Wohngemeinschaften und Single-Wohnungen wünschenswert“, äußerte sich Kreis-Wirtschaftsförderer und Campus Cleve-Geschäftsführer Hans-Josef Kuypers. Für ihn seien die Engpässe im Angebot auch dann nicht beseitigt, wenn die derzeit im Bau befindlichen Studenten-Wohnheime fertig gestellt seien.

Praktikantenplätze gesucht

Die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve – dieses Angebot unterstrich auch Wolfgang Spreen als Landrat des Kreises Kleve und Aufsichtsratsvorsitzender der Kreis-WfG – wird in den nächsten Tagen die rund 220 vorhanden Betriebe anschreiben, die sich in den letzten Monaten zur Bereitstellung von Praktikantenplätzen erklärt haben. Geliefert werden den Firmenchefs vor allem weitere Inhalte zu den Erfordernissen, wie sie die Hochschule den Studierenden formuliert hat.

Niemand anderes als die Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal selbst, Prof. Dr. Marie-Louise Klotz, wird das Profil zu Papier bringen. „Wir sind sicher, dass unsere Unternehmer in den meisten Fällen den Erfordernissen gerecht werden können“, so die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve.

Um weitere Campus-Mitgliedschaften einzuwerben, rundete Peter Wack den Abend bei der renommierten Klever Steuer- und Anwaltskanzlei KP§P ab. Im großen Saal der Wasserburg Rindern präsentierte der Vorsitzende vor den etwa 100 Gästen des alljährlichen Unternehmer-Treffs der KP§P die Vorzüge einer Campus-Mitgliedschaft, zu denen zweifelsfrei die greifbare Nähe zur Hochschule zählt. Für März 2012 hat Landrat Spreen beispielsweise alle Fördervereins-Mitglieder eingeladen, den Fortgang der Hochschul-Gebäude im Rahmen einer Baustellen-Führung zu erleben.

Wer sich für eine Mitgliedschaft im Förderverein Campus Cleve e.V. interessiert, dem sei ein Anruf bei der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve (02821/7281-0), empfohlen.

Autor:

Lokalkompass Kleve aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen