Michel Serres ist Meister-Eckhard-Preisträger

Michel Serres, Meister-Eckhard-Preisträger 2012. Foto: Esther Suave
  • Michel Serres, Meister-Eckhard-Preisträger 2012. Foto: Esther Suave
  • Foto: Esther Suave
  • hochgeladen von Lokalkompass Kleve

Bis vor Kurzem war die Identity Foundation in Kleve an der Hagschen Straße ansässig. Hier im Meister Eckhard Haus hatte Paul Kohtes nicht nur seine Stiftung angesiedelt, sondern auch zu Yoga- und Meditationsabenden eingeladen. Jetzt vergibt die Stiftung gemeinsam mit der philosophischen Fakultät der Universität zu Köln erneut den Meister Eckhard Preis. Preisträger ist in diesem Jahr der französische Philosoph Michel Serres, 81.

Identity Foundation: "Der Meister Eckhart Preis ist benannt nach dem gleichnamigen Prediger, Prior und Professor, der zwischen 1260 und 1328 lebte. Meister Eckhart lehrte vor allem in Erfurt, Köln, Paris und Straßburg. Der Dominikaner gilt als der führende Kopf der deutschen Mystik und als prägend für die heutige wissenschaftliche Sprache.

Der mit 50.000 Euro dotierte Meister Eckhart Preis wird seit 2001 im Turnus von zwei Jahren vergeben. Er wurde von der Identity Foundation ausgelobt, um die Auseinandersetzung mit dem Thema Identität in der meinungsbildenden Öffentlichkeit zu fördern. Geehrt werden Persönlichkeiten, die in ihren Arbeiten existenzielle Fragen der persönlichen, sozialen und interkulturellen Identität aufgreifen und durch ihr Wirken einen breiten öffentlichen und internationalen Diskurs beleben."

Am Donnerstag, 3. Mai, wurde der Meister Eckhard Preis an der Universität zu Köln verliehen. In seiner Dankesrede setzte sich Michel Serres für eine "Verschmelzung" Deutschlands und Frankreichs ein. Nach Zeiten von Krieg und vielen Toten sei es an der Zeit, die verbindenden Elemente beider Nationen zu erkennen und die Chancen der digitalen Welt von Mnesch zu Mensch zu nutzen. "Ich träume davon, dass wir, unserer Zeit entsprechend indem wir die neuen Technologien nutzen, interaktiv zusammenarbeiten und der Vielzahl unserer Stimmen Gehör zu verschaffen; dass wir ein neues Konzept erdenken, welches das der Nation ersetzen kann und andere, an das Computerzeitalter angepasste Entscheidungsformen ebenso beinhaltet wie grundlegende neue Gestaltungsweisen für die Gesellschaft, das Gesundheitswesen, die Landwirtschaft, die Industrie, den Handel, die Umwelt, das Bildungswesen, die Kultur und die Wissenschaft."", so Serres.

Weitere Informationen: http://identity-foundation.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen