„Zauberstern“
Familienzentrum feierlich eingeweiht

8Bilder

Caritas-Vorstand Rainer Borsch begrüßte die geladenen Gäste zur Einweihung der neuen Räumlichkeiten des Familienzentrums „Zauberstern“, die Noch bis 2018 wurden diese von der Tagesgruppe genutzt wurden. Im August 2014 mietete der Caritas-verband Kleve für die zweigruppige Kita Räumlichkeiten in der Küppersstraße 52 an. 2017 wurde diese auf drei Gruppen ausgeweitet. Klar war, dass das Gebäude nicht langfristig mit drei Gruppen genutzt werden könnte.

„Für den Übergang wurde eine Containerlösung geschaffen, die allerdings länger als ein Jahr genutzt werden musste, da uns die zugesagten Fördermittel nicht so schnell zur Verfügung gestellt wurden. Daher konnten wir mit dem Neubau erst ein halbes Jahr später als geplant starten“, erklärte Borsch und bedankte sich herzlich bei den Erzieherinnen für ihre Geduld. Pünktlich lag die neue Betriebserlaubnis für 63 Plätze vor, die zwölf Plätze für Kinder unter drei Jahre und 51 Plätze für Kinder über drei Jahre beinhaltet. „Insgesamt beträgt die Finanzierung der Investitionen 1,655 Mio. €, wovon 1.098.000 € von Bundes- und Landesmitteln sowie 413.850 € von kommunalen Mitteln stammen. 143.500 € haben wir zusätzlich zum Bestandsgebäude aus Eigenmitteln eingebracht und den Um-bau der Tagesgruppe finanziert“, sagte Borsch weiter.

Architekt Johannes Peeters freute sich über das gelungene Bauwerk, das ohne größere Komplikationen entstanden war. Darüber hinaus informierte er die Gäste, dass die neue Kita aus einem 220 m² großem Altbau und einem angeschlossenen 520 m² Neubau bestehe. „Die bewusst neutrale und schicke Architektur spiegelt sich auch im Inneren wider, da wir uns hinsichtlich der Farbe zurückgehalten haben“, erklärte Peeters weiter. Dieser richtete seinen Dank an die Erzieherinnen, Handwerker und insbesondere an seinen Mitarbeiter Frank Freihoff, der das Kita-Projekt federführend betreute. „Ich wünsche allen, dass sie sich hier wohlfühlen“, fügte Peeters hinzu, bevor der stellvertretende Bürgermeister Joachim Schmidt und ehemalige Vorstand des Caritasverbandes Kleve deutlich machte, dass es für einen Caritasverband nicht üblich sei, Träger einer Kita zu sein. „Ich gratuliere dem Caritasverband zu dem, was er hier geschaffen hat“, sagte Schmidt und wünschte den Kindern und Erzieherinnen alles Gute in ihrer neuen Einrichtung. Siegrid Schüßler, Leiterin des Familienzentrums, dankte den Vorrednern herzlich, bevor die Kinder in Baukleidung und mit Bauhelm ein Lied zum Hausbau zum Besten gaben. Probst Johannes Mecking segnete die Räumlichkeiten, sodass die Gäste im Anschluss die Gelegenheit hatten, diese zu besichtigen und den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ausklingen zu lassen.

Autor:

Verena Rohde aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.