Schwanenfunker versprechen „Wej fange oan!“

7Bilder

Die Traditions-Karnevalsgesellschaft „Schwanenfunker e.V.“ erwartet pünktlich zu den Sitzungen am 26. Januar 2013, 27. Januar 2013 und 2. Februar 2013 ihre Aktiven auf der Bühne des Klever Karnevals in der schmucken Stadthalle zurück. Unter dem Motto „Lott sej mar keure – wej fange oan!“ wissen die Aktiven von ihren abenteuerlichen und manchmal durchaus auch lustigen Arbeitseinsätzen zu berichten und das närrische Publikum zu unterhalten, welches in den vergangenen Jahren - zur Freude der Schwanenfunker – überwiegend kostümiert erschien. Dies wird dem amtierenden Prinz Jens „der Tönende“ und seiner Garde sicherlich gefallen.
Die Eröffnung gebührt wie eh und je dem Klever Narr welcher zeitkritisch das vergangene Jahr beleuchtet und stets das Gute und auch das weniger Gute hinterfragt. Die Wortbeiträge versprechen packende Attacken auf die Lachmuskeln und freuen sich insbesondere auf die Büttenredner Michael Hövelmann, Bruno Kleindorp, Herbert Krahnen, Wilhelm Lievertz, Michael Rübo sowie Bernd Thiele. Den schmissigen Gardetanz präsentieren die Funkermädels unter der Leitung des Choreografen Daniel Hütten und die Funkerschwänchen werden mit einem tollen Showtanz das Publikum zu begeistern wissen. Die Funkerblaagen sowie die Funkertwens präsentieren in ihrer wie immer dynamischen und spritzigen Art eine kleine Überraschung. Das Publikum wird vom Funkerchor auf eine musikalische Zeitreise geschickt und den musikalischen Reigen schliessen das Trio Kaputto ab, welche derzeit noch über alle Wolken schweben. Und wen verwundert es bei dem diesjährigen Motto, daß die Chaoten jede Menge Blechschäden in das Programm einarbeiten und um Schadensbegrenzung bemüht sind. Nach der gelungenen Generalprobe in der „verbotenen Stadt“ ist der beständig gut aufgelegte Elferrat unter seinem Präsidenten Fred Quinkertz bereits zurückgekehrt, bestens vorbereitet und wird endlich in das rechte Licht gerückt. Auch die Technik-Crew ohne die keiner anfängt, hat ihre Einsatzpläne bestens studiert und der Bühnenbildner ist nur noch wenige Pinselstriche von der endgültigen Vollendung entfernt. Das fulminante Finale mit bekannten Klever Heimatliedern, übrigens allesamt aus der Feder des unvergessenen Willy Richrath und eigenes Schwanenfunker-Liedgut, bildet den Abschluss. Für die gezielten Arbeitseinsätze sowie die fristgerechte Einhaltung zeichnet sich das stets zuversichtliche Einsatzteam unter Erich Billion, André Budde und Jan van Heek verantwortlich.
Anschließend freuen sich die Schwanenfunker mit ihren Gästen im neugestalteten Foyer der Stadthalle den Abend entsprechend ausklingen zu lassen. Hierzu sind alle Karnevalsfreunde herzlich eingeladen.
Für die 1. Sitzung am 26.01.2013 sowie die 2. Sitzung am 27.01.2013 sind noch einige Restkarten in der neuen Vorverkaufsstelle HYDROPA, Bernd und Andrea Thiele (Tel. 02821) 26460, erhältlich. Diese können auch per Mail unter bt@hydropa-kleve.de bestellt werden.

Autor:

Christoph Reintjes aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.