Die Alternative zum Sitzungskarneval: Der irische Sänger und Songwriter Niall Connolly begeisterte live im Culucu

Anzeige
"Heute Abend gibt es Irish Folk im Culucu", informierte mich mein Mann Samstag Mittag. Spontan ist immer gut, doch die Neugierde siegte und so informierte ich mich kurz via Handy über Niall Connolly. Von 3 angespielten Stücken gefielen mir genau 3 :-) und was ich auf der Seite vom Haldern-Pop las, verstärkte noch mein Interesse. Wer sein erstes Album mit Blutgeld ;-) finanziert, der muss für seine Musik brennen!

Im gut gefüllten Culucu gab es ganz stilecht sogar irisches Bier. Wobei es Niall Conolly mittlerweile in die Staten verschlagen hat. Vom ersten Augenblick an nahm er seine Gäste für sich ein. Was nutzt es, wenn ein Sänger noch so gut performed, wenn er keinen Draht zu seinen Fans hat? Das kann man ihm nun wirklich nicht vorwerfen, schon die "Drohung" vor seinem ersten Song, dass er genug Deutsch verstehen würde, um zu hören, was über seine Musik gesagt würde, brachte uns alle zum lachen.

So ging es munter weiter. Dass er mal einen Song über Präsident Bush geschrieben und nicht gedacht hätte, dass er sich aus aktuellem Anlass mal in diese Zeit zurücksehnen würde. Dass wir bei Gefallen gerne seine CD erwerben könnten - und bei Nichtgefallen diese gern an Leute verschenken sollten, die wir nicht mögen. Beim Song über Jesus fiel das Mikro zu Boden, hatte da etwa eine höhere Macht ihre Finger im Spiel? Für einige Lacher sorgte auch "Deutsch heute 1" und das "Girl aus Gelsenkörken".

Ja die Musik. Die riss uns ziemlich vom Hocker! Ausgerüstet mit einer Gitarre, einer Superstimme und dem Beat im Blut, äh im Fuß ;-) gefielen mir persönlich besonders die schnellen Stücke. Mühelos schaffte er es, sein Publikum zum Mitsingen zu animieren. Welche Stilrichtung mag es gewesen sein, Irish Folk? Folk Pop? Indie Pop? Vielleicht ein "Misch-Masch" aus alledem? Ganz egal, nach fast 2 Stunden und 2 Zugaben (sein liebstes deutsches Wort übrigens) war Schluss und wir hatten noch Gelegenheit uns auszutauschen oder eine der herrlichen Suppen des Culucu zu probieren.

Niall, do you know, which song I liked best yesterday evening? Exact, the last one, the "Old Irish Folk Song" :-)

Für Euch / Sie zum Reinhören "Beef or Salmon"

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

2
3
3
3
2 4
3
2
4
3
3
3
3
3
3
4
3
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
13.445
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 20.02.2017 | 18:57  
40.875
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 20.02.2017 | 18:59  
55.603
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 20.02.2017 | 19:03  
30.004
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 20.02.2017 | 19:22  
28.994
Peter Eisold aus Lünen | 20.02.2017 | 21:50  
55.040
Renate Schuparra aus Duisburg | 20.02.2017 | 23:06  
25.762
Helmut Zabel aus Herne | 21.02.2017 | 09:22  
18.946
Dagmar Drexler aus Wesel | 21.02.2017 | 10:59  
60.428
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 24.02.2017 | 22:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.