Heimatverein Donsbrüggen gedenkt in Groesbeek

Anzeige
Kleve: Ehrenfriedhof Donsbrüggen | Groesbeek/Donsbrüggen. Am Mittwoch, den 08. Februar, fand auf dem kanadischen Ehrenfriedhof, dem „Canadian War Cemetery“ in Groesbeek, Zevenheuvelenweg die jährliche Gedenkfeier an die „Operation Veritable“ statt, die am 08.02.1945 durch die Alliierten gestartet wurde. Geladene Gäste und interessierte Besucher trotzten der Kälte, unter ihnen der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Kleve, Herr Josef Gietemann, sowie Vorstand und Mitglieder des Heimat- und Verkehrsvereins Donsbrüggen. Schwerpunkt der Erinnerungen war in diesem Jahr die Schlacht um den Moyländer Wald und Schloss Moyland, bei der zahlreiche kanadische, schottische und deutsche Soldaten gefallen sind.
Der Beginn der "Operation Veritable" war vor genau 72 Jahren, am 08.02.21945 und startete aus dem Bereich Nijmegen heraus. Damit begann eine der größten alliierten Operationen des Zweiten Weltkriegs, eine riesige anglokanadische Armee drang in Richtung Kranenburg – Kleve – Goch – Xanten und Wesel vor. Dabei wurden über 500.000 alliierte Truppen und Material eingesetzt.
Für die Gemeinde Berg en Dal nahm Bürgermeister Mark Slinkman an der Gedenkveranstaltung teil, die durch Herrn Peter Janssen, dem Vorsitzenden der Stichting Groesbeek Airborne Vrienden, eröffnet wurde. Frank van Duin referierte über das "Canadian Scottish Regiment", ehe zum Abschluss der Gedenkfeier Kränze und Blumen niedergelegt wurden und das durch Joseph Haydn komponierte Signal „The Last Post“ und die Nationalhymnen erklangen.
0
1 Kommentar
6.561
Jan Kellendonk aus Bedburg-Hau | 16.02.2017 | 20:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.