Jazzmusik zur Langen Nacht der Museen im Museum Kurhaus

Wann? 17.05.2014 11:00 Uhr

Wo? Museum Kurhaus, Tiergarten Straße 41, 47533 Kleve DEauf Karte anzeigen
Anzeige
Sorgt in der Langen Nacht der Museen für Musik: daniel Ziegler. (Foto: Museum Kurhaus, Gossens)
Kleve: Museum Kurhaus | zu den Kreis Klever KulTourtagen am Samstag / Sonntag, 17. / 18. Mai 2014 bietet das Museum Kurhaus Kleve freien Eintritt und Öffnungszeiten am Samstag von 11-24 Uhr und am Sonntag von 11-17 Uhr an. Zu sehen sind die Ausstellungen „Franz Gertsch: Die Jahreszeiten“, „David Novros“ und „Johannes Wald: Geste und Gefühl / attempts at forming appropriate finds“. Es findet ein vielseitiges Programm mit Workshop (Samstag, 11-13 Uhr), deutschen und niederländischen Führungen (Samstag 11.30, 15.30 und 19 Uhr; Sonntag 11.30 und 14 Uhr) sowie einem Kammerkonzert der Musikschulen des Kreises Kleve (Sonntag, 15.30 Uhr) statt. Ein Bücherbummel mit antiquarischen Katalogen verleitet zum Stöbern, das Café Moritz offeriert besondere Schmankerl.

Am Samstag, dem 17. Mai gibt es in der „Langen Nacht“ ab 21 Uhr Jazzmusik auf der Dachterrasse des Museum Kurhaus Kleve: Daniel M. Ziegler und Vanessa Wientzek werden Jazz-Standards des „Great American Songbook“ spielen, doch auch einige musikalische Überraschungen bereithalten. Daniel M. Ziegler, Leiter der Musikschule „rhythm & groove factory“ in Kleve mit einer Affinität zur bildenden Kunst, ist dem Kurhaus-Publikum bereits gut bekannt. 2010 komponierte er nicht nur Musik zur Ausstellung „Alex Katz – An American Way of Seeing“ im Museum Kurhaus Kleve, sondern eröffnete auch erst im Dezember 2013 zusammen mit Trompeter Lars Kuklinski die Ausstellung über den amerikanischen Künstler Llyn Foulkes. In der „Langen Nacht“ wird die junge Musikerin Vanessa Wientzek am Saxofon an seiner Seite spielen. Wientzek ist Schülerin mit professionellen Ambitionen, die in Bälde Jazz und Popularmusik mit Hauptfach Saxofon studieren wird. Aktuell ist sie in der Konrad-Adenauer-Bigband, Mitglied der Reggae/Ska-Band „Kabelbrand“ und probt wöchentlich mit dem multi-nationalen Ensemble der Hochschule Rhein-Waal (Projektorchester/Wirtschaftsforum Kleverland).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.