Klevischer Verein: Bürgermeisterin Northing verabschiedet Alwine Strohmenger-Pickmann

Anzeige
Bürgermeisterin Sonja Northing (l). verabschiedete jetzt die langjährige Vorsitzende des Klevischen Vereins, Alwine Strohmenger-Pickmann
Der Klevische Verein für Kultur und Geschichte/Freunde der Schwanenburg e.V. ist für Kleve von großer Bedeutung. Der Verein beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit der Erforschung der klevischen Geschichte, der Förderung des historischen Bewusstseins und der Pflege des Landschafts- und Denkmalschutzes sowie mit der Förderung von Kultur, Kunst und Wissenschaft und dem Betrieb des Museums Schwanenburg im Schwanenturm.
12 Jahre lang war Alwine Strohmenger-Pickmann die Vorsitzende des Klevischen Vereins. Wenn sie an die Schwanenburg denkt, wird ihr warm ums Herz. Denn sie hat sich der Stadt verschrieben, über die die Burg als Wahrzeichen thront. Für all ihre Verdienste ist sie im Jahr 2016 mit dem Rheinlandtaler ausgezeichnet worden. In dem Jahr, in dem der Klever Klaviersommer sein 30-jähriges Jubiläum feiern konnte, war für Alwine Strohmenger-Pickmann der Zeitpunkt gekommen, ihr Amt als Vorsitzende niederzulegen.
Bürgermeisterin Sonja Northing war es eine Herzensangelegenheit, sich von Alwine Strohmenger-Pickmann persönlich zu verabschieden und sich für ihre jahrelange, fantastische Leitung des Vereins zu bedanken.
Dem neuen Vorsitzenden Rainer Hoymann wünscht Bürgermeisterin Northing ebenfalls alles Gute und eine stets glückliche Hand für die Vereinsführung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.