After-Fußballkrimi-Entspannungs-Spaziergang

Anzeige
War das aufregend gestern, das WM-Vorrundenspiel Deutschland-Schweden! In der 2. Halbzeit jagte eine spannende Situation die nächste, bevor es zum glücklichen und verdienten Sieg in der Nachspielzeit kam. Und es soll immer noch Leute geben, die sich über ein Ausscheiden der Mannschaft gefreut hätten,  können wir nicht nachvollziehen. 

Heute hatte ich einen Tipp für eine Spazierrunde in Kellen bekommen. Sooft wir auch schon über die alte Bahnstrecke Kleve-Griethausen gefietst sind, am Naturpark Kellen war ich erstaunlicherweise auch noch nicht. Und es gibt sogar einen Weg rund um den See. 

Sehr viel schöne Natur gibt es dort und es ist überhaupt nicht überlaufen. Die ersten Seerosen blühen und seit Ewigkeiten entdecken wir Rohrkolben. Spätestens als wir von weitem einen Specht und Kaninchen sehen, finde ich es schade, meine Kamera mit Zoom nicht dabeizuhaben. Aber ein paar Schnappschüsse mit dem Handy habe ich mitgebracht. 

Auf der anderen Seite viele Bänke zum Verweilen und große Rasenflächen unter alten Bäumen. Die Sonne blinzelt durch die düsteren Wolken und so genießen wir den Ausblick auf den See. Zum Schluss gibt's noch ein bisschen Klever Geschichte - auf einer Tafel über die Schlacht am Neerveld im 14. Jahrhundert. 
3
3
3
4
3
4
4
3
3
3
3
3
3 4
3
3
3
3
1 3
2
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
18.949
Dagmar Drexler aus Wesel | 24.06.2018 | 16:47  
55.603
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 24.06.2018 | 17:06  
30.600
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 24.06.2018 | 17:15  
13.450
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 24.06.2018 | 19:36  
16.573
Gerd Szymny aus Bochum | 24.06.2018 | 22:19  
71
Benno Wienands aus Kleve | 25.06.2018 | 07:53  
60.442
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 01.07.2018 | 10:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.