Digitale Fragerunde zum Thema "Bank- und Finanzwirtschaft" am 3. Februar
Die Wissenschaft gibt Antwort

Prof. Dr. habil. Ute Merbecks
Foto: Portrait4U, Essen

KREIS KLEVE. Prof. Dr. habil. Ute Merbecks, Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt "Unternehmensfinanzierung" an der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie der Hochschule Rhein-Waal, gibt in ihrer digitalen Fragestunde Antworten zu ihrem Alltag als Wissenschaftlerin und ihren Forschungsschwerpunkten.

Das Fachgebiet von Prof. Dr. habil. Ute Merbecks ist ein typisches Querschnittsthema und sehr anwendungsbezogen: „Es werden immer wieder aktuelle Beispiele diskutiert, z.B. der Fall Wirecard, Staatshilfen an TUI oder die Besteuerung internationaler Unternehmen. Im Mittelpunkt meines Forschungsinteresses liegt die kritische Diskussion staatlicher Maßnahmen auf Finanzmärkten. Und auch die mit dem Klimawandel und der Digitalisierung einhergehenden Transformationsprozesse bilden die großen Herausforderungen unserer Zeit. Hier besteht erheblicher Forschungsbedarf, der insbesondere durch eine deutlichere interdisziplinäre Ausrichtung der Forschung gedeckt werden kann."

An der Hochschule Rhein-Waal wird diese Zusammenarbeit durch ihre interdisziplinäre Ausrichtung sehr gefördert. Aktuell wurde deshalb ein Forschungsschwerpunkt im Bereich „Sustainable Foodsystems“ eingerichtet. "Auch in der Finanzwirtschaft bilden sich unter den Begriffen 'Green Finance' und 'Sustainable Finance' neue Forschungsschwerpunkte heraus, die einen Beitrag zum Umgang mit den einleitend genannten Herausforderungen leisten wollen“, so die Wissenschaftlerin.

Teilnahme am Online-Event

Alle, die mehr wissen möchten, können am Mittwoch, 3. Februar, um 16.30 Uhr an der Online-Veranstaltung über Webex Events teilnehmen. Dazu wird ein Computer oder ein Handy mit Internetanschluss benötigt. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne vorherige Anmeldung möglich. Eine Anleitung für die Teilnahme und weitere Informationen finden sich unter https://www.hochschule-rhein-waal.de/de/veranstaltungen/frag-doch-mal-nach-wissenschaft-gibt-antwort. Die Hochschule Rhein-Waal freut sich auf einen interessanten und unterhaltsamen Austausch.

„Frag doch mal nach!“

Im Wintersemester 2020/21 startete das Zentrum für Forschung, Innovation und Transfer der Hochschule Rhein-Waal das neue, digitale Format „Frag doch mal nach! – Wissenschaft gibt Antwort“ für interessierte Bürger*innen von jung bis alt. Egal ob Schüler*innen oder Rentner*innen – hier können Interessierte den Wissenschaftler*innen all die Fragen stellen, die sie schon immer mal stellen wollten.

Autor:

Lokalkompass Kleve aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen