Kölsche Kultband spielt an der Alten Schule
Die "Rabaue" kommen nach Mehr

Die Rabaue sind bereits aus dem Klever Festzelt bekannt.
  • Die Rabaue sind bereits aus dem Klever Festzelt bekannt.
  • Foto: Charly Stoffels
  • hochgeladen von Tim Tripp

Mehr. Die „RABAUE“ das sind – Alexander Barth, Peter van den Brock, Albert Detmer, Peter Jansen und Benny Weißert. 2001 formierte sich die Band. Nach der Trennung von den Kolibris, bei denen Peter Kempermann und Peter van den Brock einige Jahre musikalisch tätig waren und die mit dem Titel „Die Hände zum Himmel“ ihren größten Erfolg feierten, wollten die beiden neue Wege gehen und gründeten mit Albert Detmer und Peter Jansen die Rabaue, um sich neuen musikalischen Herausforderungen zu stellen. Seit dieser Zeit entstanden zahlreiche Titel wie „Insellied“, „Pizza Hut“, „Knutschbär“, „Komm sei mein Schokolädchen“, „Wenn Kölle erwaach“ oder auch der Cover Song „Ich liebe das Leben“ und die Kölsche Version vom „Fliegerlied. 2006 fand man eine neue Heimat beim „rhingtön Label“ der EMI und mit neuem Produzenten, Francesco Bruletti und Bodo Krohn als Promotor entstand u.a. der Titel „Voulez Vous“, mit dem die Rabaue als erste und einzige Band aus dem Rheinland beim „Grand Prix Vorentscheid“ teilnehmen konnte. Im Karneval gehört die Band seit Jahren zu den zahlreichen rheinischen Top Bands.
Einlass ist am 26. September um 18 Uhr im Biergarten an der Alten Schule in Mehr. Für den musikalischen Rahmen sorgt DJ Olli, bekannt von der Schweizerhaus-Revival-Party. Die Jungschützen aus Mehr bieten Leckeres vom Grill an. Der Eintritt ist frei. Das Konzert findet unter den aktuellen Coronaschutzbestimmungen statt.

Autor:

Tim Tripp aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen