Heute Pontifikalamt und Kreuztracht im Kranenburger St. Peter und Paul

56Bilder

Eine Woche bevor das Pilgerportal in St. Peter und Paul geschlossen wird und die Wallfahrtsaison beendet ist, findet das Pontifikalamt und der Kreuztracht statt. Diesmal ist das Pontifikalamt mit Weihbischof Ulrich Boom aus Würzburg.
Die erste Zeremonie sind die Aufstellung und der große Einzug vom Pfarrhaus durch das Pilgerportal in die Stifts- und Wallfahrtskirche. Dieses Jahr sind die Damen und Ritter des Souveränen Malteserordens und des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem, die Kranenburger Kreuzbruderschaft, die Klever St. Antonius-Bruderschaft, die Katholische Arbeitnehmerbewegung Kranenburg und der Schützenverein Kranenburg-Scheffenthum dabei. Während des Einzuges singt die Schola Nos autem gloriari.
Pastor Christoph Scholten begrüßt die Gläubigen und Besucher. Danach folgen die liturgischen Eröffnung durch Weihbischof Ulrich Boom und das allgemeine Schuldbekenntnis / Vergebungsbitte. Darauf folgt die „Messe brève“ von Léo Delibes, ausgeführt vom Kirchenchor an St. Peter und Paul, Kranenburg und dem Kirchenchor an St. Martinus in Mehr und den Bläsern des Musikvereins Kranenburg. Es folgen Tagesgebet, Lesungen, Evangelium und der Predigt von Weihbischof Ulrich Boom. Die Schola und die Gemeinde singen Credo GL 122. Nach den Fürbitten sind die Gabenbereitung, das Gabengebet, Santctus / Benedictus aus der Messe brève von Léo Delibes, Hochgebet, Vater unser, Agnus Die. Dann folgt die Kommunion. Bevor der Kreuztracht anfängt, wird vor dem Wundertätigen Heiligen Kreuz gebeten. Danach tragen Kreuzbrüder das Wundertätige Heilige Kreuz aus der Kirche und stellen sich in der Mitte der Prozession auf. Das Kreuz wird in der Prozession über die Wanderstraße, Große Straße, Waldstraße, den Elsendeich, die Bahnhofstraße, Mühlenstraße, Große Straße wieder zurück in die Kirche getragen. Unterwegs wird gebeten, gesungen und spielt der Kranenburger Musikverein. Ein Polizist im Streifenwagen sichert den Weg für den Aufzug ab.
Der Große Einzug in die Kirche findet durch das Pilgerportal, durch den Mittelgang zum Altarraum. Der Kranenburger Musikverein spielt im Marienschiff GL 228 1-2. Der Weihbischof segnet das Segenskreuz mit dem Partikel des Hl. Kreuzes von Jerusalem. Nach dem Schlusslied verlassen die Gläubigen die Kirche. Im neuen Pfarrheim begegnet man sich wieder. Dort werden Kuchen, Getränke, verschiedene Salate und warmes Fleisch angeboten. Pastor Scholten und Weihbischof Boom setzen sich bei den Gästen. Viel Zeit hat Weihbischof nicht. Sein Fahrer wartet schon bei seinem Auto neben dem Pfarrhaus.

Autor:

Eelco Hekster aus Kranenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.