Spalte Eins
Ist Aufklärung überhaupt möglich?

Mit Blick auf die Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs in der Kirche hat der Bischof von Münster, Dr. Felix Genn, in seinem Fastenhirtenwort am vergangenen Wochenende klare Kante gezeigt: . „Ich werde dafür Sorge tragen, dass die persönlichen Verantwortlichkeiten aufgearbeitet werden; nicht aus Rache, sondern zum Wohle der Gerechtigkeit.“
Zusätzlich musste in der Pfarrgemeinde St. Antonius Abbas Nütterden Pastor Jörg Monier die Gottesdienstbesucher über bekannt gewordene anonyme Missbrauchsvorwürfe gegen einen vor 17 Jahren verstorbenen Priester in Frasselt informieren.
Ist in diesem Fall eine Aufklärung "zum Wohle der Gerechtigkeit" überhaupt möglich? Wenn Vorwürfe vielleicht über 25 Jahre nach den angeblichen Übergriffen erhoben werden, ist das schon schwierig. Der beschuldigte Pfarrer ist seit vielen Jahren tot, kann nichts mehr dazu sagen. Wir wissen einfach nicht, was vor vielen Jahren passiert ist oder nicht.

Lesen Sie dazu auch: Anonyme Missbrauchsvorwürfe gegen verstorbenen Priester in Frasselt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen