In Memoriam
In Memoriam Alfons Thielen – Urgestein von Kranenburg

6Bilder

Wir haben nach Weihnachten in der Rheinischen Post die Traueranzeige von Alfons Thielen gelesen. Ich habe ihn vor 6 Jahren kennengelernt als er noch in Kranenburg in der Waldstraße wohnte. Da besuchte ich ihn mehrmals. Er war bereit über die Große Straße und die Eisenbahngeschichte von Kranenburg zu erzählen. Sein ganzes Berufsleben war er bei der Bahn. Zuletzt als Bahnhofsvorsteher. Er liebte Kranenburg und das Reisen. Deshalb war er dabei, als der Kranenburger Verkehrsverein 1961 wiederbelebt wurde. Über 33 Jahre war er Vorsitzender dieses Vereins. Die Durchführung und Begleitung vieler Studienfahrten hat Alfons Thielen mit „sehr viel Herzblut und Freude“ erfüllt.
Alfons Thielen war ein sehr guter Wahrnehmer und konnte das Verhalten vieler Kranenburg gut analysieren. Er behielt die Entwicklungen in seinem Kranenburg sehr gut. Als ich das Buch „Große Straße – Kranenburgs Hauptstraße“ verfasste, war er für mich als Kenner dieser Straße eine wichtige Informationsquelle. Er, als einer der ältesten Einwohner Kranenburgs, erzählte mir ausführlich über die früheren Besitzer der Häuser in der Großen Straße. Alfons war liebenswürdig, hilfsbereit, freundlich und humorvoll. Er machte gerne Witze. Als ich mal bei ihm an der Tür geklingelt hatte, öffnete er diese nicht, sondern das Fenster daneben und sprach: „Ich kaufe nicht an der Tür.“
Er erzählte mir bei ihm in seiner gemütlichen Wohnstube zu Hause gerne über seine Erlebnisse bei der Bahn. Darüber habe ich mehrere Berichte in Lokalkompass geschrieben. Dabei hatte er seine Fotos aus jener Zeit zur Verfügung gestellt.
Nach seiner Pensionierung war er noch dabei, als der letzte Zug von Nimwegen nach Kleve fuhr. Dabei hatte er wieder seine vertraute Kelle in der Hand.
Nach einem Unfall zu Hause zog er bei seinem Sohn und seiner Schwiegertochter in Rindern ein und wurde da liebevoll gepflegt. Regelmäßig ging seine Schwiegertochter samstags mit ihm nach Kranenburg. Dabei besuchte er die Stifts- und Wallfahrtskirche St. Peter und Paul um eine Kerze anzuzünden.
Alfons starb am zweiten Weihnachtstag im Alter von 96 Jahren. Donnerstag den 3. Januar 2019 wird er auf dem Kranenburger Friedhof um 14.30 Uhr beerdigt. Anschließend wird ein Seelenamt für ihn in der Kirche gehalten.
Wir werden Alfons niemals vergessen.

Autor:

Eelco Hekster aus Kranenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen