Der gute Geist der Ausstellung "Kreislauf" in Kranenburg

10Bilder

Die Kunstobjekte der Ausstellung "Kreislauf" in Kranenburg werden intern im Museum Katharinenhof und extern am Stadtwall, Groesbecker Bach und in der Großen Straße ausgestellt. Bei den Kunstwerken außerhalb des Katharinenhofs sind Schildchen angebracht, auf welchen der Namen des Künstlers, des Kunstwerks und was damit dargestellt wird zu lesen sind.
Der Stadtwall ist mit vielen Linden angepflanzt worden. Ihr Laub ist beliebt bei Läusen. Für sie sind die Blätter ein wahres Schlaraffenland. Sie saugen sich mit  ihrer Flüßigkeit voll und sondern den Zucker darin wieder ab. Bekannt sind die klebrigen Pickelchen auf den Bänken und den Autos, die in der Nähe der Linden stehen. Auch die Schildchen der Ausstellung "Kreislauf" sind davon betroffen, außer die beiden am Mühlenturm. Staub und andere Teile in der Luft heften sich an die Schildchen und machen den Text darauf unlesbar.
Ein ehrenamtlicher Mitarbeiter des Vereins für Heimatschutz hat die dreckigen Schildchen entdeckt. Er nahm eine Sprühflasche mit Wasser und ein Schwammtuch von zuhause mit und reinigte die Schilder. Er möchte unbekannt bleiben.
Wie ich ihn kenne, hasst er Verschmutzungen in Kranenburg. Die gibt es leider in vielen Teilen des Ortes. Danke schön Mister X für deine Arbeit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen