Polizei und Zoll kontrollierten "Sprinter-Klasse"

Gemeinsame Kontrollen des Zolls, des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) und der Polizei
In der letzten Woche (10. bis 14. Oktober 2011) führte der Zoll, das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) und die Polizei in Kranenburg (B504/Tennisschläger), Emmerich (B220/Rheinbrücke), Weeze (B 9/Ferkeshimmel) und in Kevelaer (B 9/Krautparsch) gezielte Kontrollen des gewerblichen Güterverkehrs durch.
Insgesamt wurden 156 LKW und Fahrzeuge der „Sprinter-Klasse“ kontrolliert.

Der Verkehrsdienst der Polizei wurde durch Beamte der Polizeiwache Emmerich unterstützt und ahndete 112 verkehrsrechtliche Verstöße mit Ordnungswidrigkeitverfahren. 67 Fahrer erhielten eine Anzeige und 45 mussten Verwarngelder vor Ort bezahlen. Gegen einen Fahrer wurde eine Strafanzeige wegen eines Kennzeichenmißbrauchs vorgelegt.
Ein weiter Fahrer wurde angehalten, auf dessen Fahrerkarte für den zurückliegenden Kontrollzeitraum eine große Anzahl von Verstößen gegen die Lenk- und Ruhezeiten dokumentiert waren. Dabei wurde auch eine Tageslenkzeit von 22 Stunden und 21 Minuten festgestellt.

Die Kontrolleinheiten Verkehr und Schwarzarbeit des Zolls nahmen 80 Datenerhebungen vor und leiteten in sieben Fällen Überprüfungsverfahren zu Sozialversicherungsverstößen ein. Insgesamt wurden vier Zwangsvollstreckungen bearbeitet, um ausstehende Geldbußen oder Mautgebühren einzutreiben. In 30 Fällen wurde die ordnungsgemäße Verwendung von Dieselkraftstoff überprüft.

Die BAG beanstandete 12 Fahrzeuge bzw. Fahrer und leitete 19 Bußgeldverfahren ein. Einem Lkw-Fahrer wurde wegen erheblicher Mängel an seinem Fahrzeug die Weiterfahrt untersagt.

Autor:

Lokalkompass Kleve aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen