Ruhestörung im Jahnstadion Langenfeld
Betrunkener 18-Jähriger rastet aus

Auch nach dem Anlegen der Handschellen verhielt sich ein 18-jähriger weiterhin höchst aggressiv. Erst schlug er mehrfach absichtlich mit seinem Kopf gegen die Motorhaube des Streifenwagens, dann versuchte er, eine Polizeibeamtin zu beißen.
  • Auch nach dem Anlegen der Handschellen verhielt sich ein 18-jähriger weiterhin höchst aggressiv. Erst schlug er mehrfach absichtlich mit seinem Kopf gegen die Motorhaube des Streifenwagens, dann versuchte er, eine Polizeibeamtin zu beißen.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Stefan Pollmanns

Am späten Sonntagabend, 21. Juni, hat die Polizei einen betrunkenen 18-Jährigen vorübergehend festgenommen, der gemeinsam mit Freunden im Jahnstadion einen Polizeieinsatz wegen Ruhestörung ausgelöst hatte.

Gegen 23.45 Uhr meldeten sich Anwohner der Jahnstraße bei der Polizei, weil sie sich durch übermäßigen Lärm aus dem Bereich der Tribünen des Jahnstadions belästigt fühlten. Als die Beamten an dem Sportplatz ankamen, stellten sie fest, dass auf einer der Tribünen eine Gruppe junger Männer augenscheinlich eine Party feierten. Die etwa zehn Personen grölten dabei auch lautstark herum und konsumierten Alkohol.

Polizei beleidigt

Die Polizeibeamten wollten nun die Personalien der jungen Männer kontrollieren, womit diese meisten von ihnen auch einverstanden waren. Einer von ihnen jedoch rastete regelrecht aus, schrie die Polizisten an und beleidigte sie auf teilweise übelste Art und Weise. Zudem versuchte er, über das Football-Feld im Jahnstadion zu flüchten. Ein Beamter war jedoch schneller, holte den jungen Mann ein und brachte ihn auf dem Feld zu Boden, wo er dem 18-Jährigen Handschellen anlegte. In der Folge erhielten die übrigen Personen im Stadion einen Platzverweis, der 18-Jährige hingegen musste mit zur Wache.

Über 2 Promille im Blut

Anstatt sich nun zu beruhigen, verhielt sich der junge Mann weiterhin höchst aggressiv. Erst schlug er mehrfach absichtlich mit seinem Kopf gegen die Motorhaube des Streifenwagens, dann versuchte er, eine Polizeibeamtin zu beißen. Auf der Wache konnte dann ein Atemalkoholtest durchgeführt werden. Dieser ergab einen Wert von 2 Promille (1,0 mg/l). Außerdem stellten die Beamten eine geringe Menge Drogen bei dem Langenfelder sicher. Der 18-Jährige musste zur Verhinderung
von Straftaten und zum Ausschlafen seines Rauschs die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Autor:

Stefan Pollmanns aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen