Tosender Applaus für Langenfelder Frauenchor
Lieder und Geschichten zur Weihnachtszeit kamen prima an

Unter dem Motto „Lieder und Geschichten zur Weihnachtszeit“ stimmte der Langenfelder Frauenchor die Gäste auf Fest ein.
  • Unter dem Motto „Lieder und Geschichten zur Weihnachtszeit“ stimmte der Langenfelder Frauenchor die Gäste auf Fest ein.
  • Foto: Michael de Clerque
  • hochgeladen von Stefan Pollmanns

Unter dem Motto „Lieder und Geschichten zur Weihnachtszeit“ hatte der Langenfelder Frauenchorin die Stadthalle Langenfeld eingeladen. Erstmalig hatte der Chor platzbezogene Eintrittskarten angeboten, welches von den Besuchern als sehr angenehm empfunden wurde. Somit blieb der Ansturm auf die geöffneten Türen im ausverkauften Haus aus, und der Abend konnte ohne Drängelei entspannt eingeleitet werden.

Auf die Weihnachtszeit eingestimmt

Zum Auftakt sangen die Damen, begleitet von Matthias Krella am Klavier, „Clap your hands and sing Hallelujah!“ sowie „Christmas Swing“ und stimmten so die Zuhörer auf die Vorweihnachtszeit ein.
Es folgte der erste Auftritt des Streichorchesters „Concertino“ der Musikschule Leverkusen. Die jungen Musiker (der jüngste sieben Jahre alt), unter der Leitung von Ewa Messias, begeisterte die Sängerinnen als auch die Zuhörer bereits nach den ersten Klängen durch ihr konzentriertes und fehlerfreies Spiel. Ob das „Allegro“ von Antonio Vivaldi, oder der „Elfentanz“ von Ezra Jenkinson – es war ein Genuss, diesen jungen Menschen beim Musizieren zuzusehen und zuzuhören.
Unterstrichen wurde der vorweihnachtliche Abend auch durch kleine Geschichts- und Gedichtvorträge, welche die nachfolgenden Lieder des Chores begleiteten. Die „Weihnachtsmaus“ (James Krüss), vorgetragen von der 1. Vorsitzenden Sylvia Müller, entlockte so Manchem ein Schmunzeln.

„Do They Know It‘s Christmas“

Mit Stücken, wie „Do They Know It‘s Christmas“ von Bob Geldorf, „Hallelujah“ von Leonard Cohen und „Happy Christmas“ von John Lennon/Yoko Ono, bewiesen die Sängerinnen, das auch diese Lieder gut in ein besinnliches Weihnachtskonzert passen.

Fröhlicher Chorgesang

Das Streichorchester, unterstützt von Olga Khagi am Klavier, legte mit dem „Ungarischen Tanz Nr. 5“ von Johannes Brahms rhythmisch „noch einen“ drauf. Und nach weiterem fröhlichem Chorgesang wurden alle, bereits vom Publikum bejubelt, in die Pause entlassen.

„Die Engel in der Stadt“

Im zweiten Teil lauschten die Zuhörer Magnus Staehler, welcher mit großem Einfühlungsvermögen die Weihnachtsgeschichte „Die Engel in der Stadt“ vortrug. Die einzelnen Episoden der Geschichte wurden zwischendurch immer mit einem zum Thema passenden Lied durch den Chor gesanglich ergänzt.

Weihnachtsmedley des Jugendorchesters

Die musikalische Gesamtleitung lag in den bewährten Händen der Chorleiterin Claudia Rübben-Laux, die während des Konzertes das Publikum teilweise zum Mitsingen ermutigte. Mit Geigenbegleitung von Ewa Messias erklang „In the Bleak Midwinter“, es folgte „Carol of the Bells“ a cappella durch eine kleinere Sängerinnengruppe arrangiert. Weiter ging es mit einem Weihnachtsmedley des Jugendorchesters.

Stimm- und klanggewaltig

Der absolute Höhepunkt war das Stück „The First Noel/Pachelbel‘s Canon“, welches gemeinsam vom Orchester, Klavierbegleitung, Chor und unter der Leitung der beiden Dirigentinnen gemeinsam, stimm- und klanggewaltig den besonders gelungenen Konzertabend unter begeistertem Applaus beendete.

Autor:

Stefan Pollmanns aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.