Internationale Begegnung
Schüler aus Pamplona waren zu Gast in Langenfeld

Die Prismaschule plant einen regelmäßigen Austausch mit der Schule in Pamplona.
  • Die Prismaschule plant einen regelmäßigen Austausch mit der Schule in Pamplona.
  • hochgeladen von Stefan Pollmanns

Dass die spanische Stadt Pamplona vielen Langenfeldern ein Begriff ist, versteht sich schon aus Gründen einer gewissen Allgemeinbildung, denn nicht zuletzt die Stierläufe durch die Straßen der nordspanischen Gemeinde im Juli des Jahres sind weltbekannt.

Schüler „Colegio Santo Tomás - Dominicas“

Ob den Menschen aus Pamplona aber die Stadt Langenfeld bekannt ist, dürfte zunächst in Frage gestellt werden, denn zu vergleichbarem Bekanntheitsgrad hat es Langenfeld (noch) nicht geschafft. Für mindestens 21 Bürgerinnen und Bürger Pamplonas ist Langenfeld aber spätestens seit vergangener Woche ein bekannter Platz auf der Landkarte, denn eine Gruppe von Schülern und Lehrern des „Colegio Santo Tomás - Dominicas“ war in Langenfeld zu Besuch.

Nächster Schritt zu einem von der Gesamtschule geplanten regelmäßigen Schüleraustausch

Als Gäste der Prismaschule machten die in Langenfelder Gastfamilien untergebrachten Achtklässler den nächsten Schritt zu einem von der Gesamtschule geplanten regelmäßigen Schüleraustausch mit der Schule in Pamplona, die im kommenden Jahr ebenfalls eine Gruppe von Langenfelder Prismaschülern für eine Woche beherbergen soll. Im Januar dieses Jahres waren die beiden Lehrerinnen Hanna Schilling und Johanna Lieven gemeinsam mit 14 Schülern im Rahmen eines Hospitationsprogramms des Kultusministeriums erstmals nach Spanien gereist, um die Vorbereitungen für den weiteren Schüleraustausch zu treffen. Jetzt freuen sich die am Austausch beteiligten gemeinsam mit Schulleiter Raoul Schlösser und Bürgermeister Frank Schneider, dass eine weitere internationale Begegnung Langenfelds gelungen ist.

Buntes Programm für die Schüler

„Andere Länder, Kulturen und Sprachen hautnah kennenzulernen, ist die beste Schule für junge Menschen. Es ist großartig, dass sich an der Prismaschule Lehrerinnen gefunden haben, die sich für dieses Projekt einsetzen. Mit solchem Engagement rückt Europa ein Stück näher zusammen“, lobt Bürgermeister Frank Schneider, der es sich nicht nehmen ließ, die Gruppe aus Pamplona im Langenfelder Rathaus willkommen zu heißen. Der Terminkalender der 13- bis 15-jährigen Jugendlichen war prall gefüllt: Neben der Teilnahme am Unterricht der Prismaschule standen auch Touren nach Köln und in das „Highfly“ in die Nachbarstadt Hilden sowie in die Langenfelder VR-Anlage „7th Space“ auf dem Programm. Ein traditionelles Weihnachtsplätzchen-Backen durfte ebenfalls nicht fehlen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen