Sonniges Oktoberfest in der Richrather Schützenhalle.

Die Polonaise ist einer der Höhepunkte bei jedem Oktoberfest.
15Bilder

Der Förderverein der WFB Langenfeld konnte sich über viele Besucher freuen.

Langenfeld/Südkreis. Vor allem aus Langenfeld, Monheim und Hilden kamen zahlreiche Besucher mit und ohne Behinderung, um das Oktoberfest des Fördervereins der WFB Werkstätten Langenfeld zu feiern. „Wir freuen uns, dass sich wieder mehr als 120 Besucher aus dem ganzen Südkreis angemeldet haben“, erklärt Dr. Theo Fleckenstein, 1. Vorsitzender der „Freunde und Förderer der WFB Langenfeld“.

Er hat auch die Organisation und Vorbereitung übernommen, nachdem das Ehepaar Kaumanns nicht mehr mitmachen konnte. Vor allem aus deren Umfeld haben sich aber wieder Helfer gefunden: Elke Fleckenstein, Elke und Mandy Burhenne, Daniela Hausmann, Petra und Frank Schulz und Melanie Beinert. An der Theke waren wie immer Alexandra und Michael Langenbach zu finden, unterstützt von Christel Steinfatt.

Die Schützenhalle strahlte Oktoberfest-Flair aus, die Tische waren zünftig weiß-blau dekoriert mit großen Bierseideln, Fähnchen, Servietten, Platzdeckchen und Luftschlangen. Für den Hunger gab es Grill- und Bockwurst sowie Brezeln.

Hans Hennecke und sein Sohn Hartmut begannen pünktlich um 14:30 Uhr mit flotter Musik auf ihren beiden Keyboards. „Das sind wahre Improvisationskünstler, die den ganzen Saal schnell in Oktoberfest-Stimmung bringen“, sagte ein Besucher. Einiges zum Mitsingen war auch dabei.

Als die ersehnte Polonaise begann, war fast keiner mehr auf den Stühlen zu halten. „Das ist immer der Höhepunkt, obwohl die Besucher auch gern auf der Tanzfläche zu finden sind“, so Fleckenstein. Hans und Hartmut Hennecke hatten die Ihnen letztes Jahr überreichten zünftigen, rot-karierten Oktoberfest-Hemden angezogen. Auch sonst sah man zahlreiche Besucher in bayrischem Outfit, allen voran Fleckenstein und sein Sohn Alexander.

Melanie Beinert fotografierte auf Wunsch die WFB-Mitarbeiter, die sich dafür aus einer großen Hut-Kollektion bedienen dürften. Für den Empfang wurden hübsche Gutscheine mit den Namen der Fotografierten verteilt, die Fotos werden beim nächsten Angehörigen- und Betreuertreffen ausgehändigt..

Autor:

Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.