„Lernort Natur: Die rollende Waldschule“ war in Richrath an St. Martin.

Der Igel wird in Augenschein genommen. Mehr darüber erzählt den Kindern Philipp und Jana der Jäger Johann Pütz (rechts).
3Bilder
  • Der Igel wird in Augenschein genommen. Mehr darüber erzählt den Kindern Philipp und Jana der Jäger Johann Pütz (rechts).
  • hochgeladen von Jürgen Steinbrücker

Tiere aus dem Langenfelder Raum konnten aus der Nähe besichtigt werden.

Langenfeld. Der vor fünf Jahren mit Hilfe von Sponsoren angeschaffte Anhänger voller ausgestopfter Tiere aus dem Raum Langenfeld war auch im Dezember wieder unterwegs. Standort war diesmal das katholische Gemeindezentrum St. Martin während des Richrather Weihnachtsmarktes. „Wir möchten mit der „rollenden Waldschule“ vor allem Kindern die Tierwelt aus unserem Raum nahebringen“, so Johann Pütz vom Hegering Langenfeld.

Es dauerte auch nicht lange, als sich bei den Jägern Johann Pütz, Udo Unselm, Andreas Schüller und Claus Petzel die ersten kleinen Besuchern meldeten, darunter Philipp (5) und Jana (3), die von ihren Großeltern Uta und Hartmut Hohm begleitet wurden. „Der Frosch ist aus Plastik, aber die anderen Tiere haben alle wirklich gelebt“, erklärte Pütz den beiden Kindern, die zuerst etwas skeptisch blickten.

Doch schon kurze Zeit danach betrachtete Philipp einen kleinen Igel, den ihm Pütz gereicht hatte, und später nahm er auch eine Schlange in die Hand, während sich Jana zuerst mit dem Plastik-Frosch begnügte. Doch dann hatte es der Hase beiden angetan, den sie sich lächelnd anschauten, da er ihnen vertraut schien. „Das ist Opas Freund“, zeigte Uta Hohm auf einen Reiher, „der fischt immer unseren Teich leer.“

„Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich die Kinder sehr für die heimische Tierwelt interessieren und ohne Probleme auch eine dreiviertel Stunde gespannt zuhören können“, ist die Erfahrung der Kollegen vom Hegering. „Allerdings würden wir es begrüßen, wenn auch Lehrer und Eltern dieses Interesse teilen und uns öfters einladen.“

Den Lernort: Natur mit der „rollenden Waldschule“ gibt es in Langenfeld seit 1998, damals mit Otto Pohlmann und Ludwig Frank. Im Hegering Langenfeld sind ca. 80 Jäger organisiert. Ein beliebter Anlaufpunkt ist die „rollende Waldschule“ immer auf dem Richrather Weihnachtsmarkt, dieses Jahr war es am Samstag, dem 12. Dezember. Infos, Kontakt und Anfragen: lernort-natur-langenfeld@t-online.de. www.hegering-langenfeld.info.html.
Besonders beliebt sind die Präsentationen in Kindergärten und Grundschulen.

Autor:

Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.