Tradition & Kultur
CDU fordert: Sankt Martins-Umzüge ermöglichen!

Sankt Martin ist das Fest der Nächstenliebe. Schon im vergangenen Jahr mussten die Kinder – neben vielen anderen Dingen – auf dieses schöne Ereignis verzichten. Enttäuscht musste die CDU Langenfeld feststellen, dass in Langenfeld nicht nur sämtliche Sankt Martinszüge seitens der Schulen abgesagt wurden, sondern den städtischen Kindergärten auch jegliche Eltern-Kind-Aktionen auf den Außengeländen der Kitas untersagt sind. Mit dieser Entscheidung gehen die Schulen und Stadtverwaltung weit über die Einschränkungen der aktuellen Coronaschutzverordnung hinaus, die Veranstaltungen im Freien mit bis zu 2.500 Teilnehmenden ohne Auflagen ermöglicht, stellt Ratsherr Ingo Wenzel fest.

„Schon vor Wochen hat die NRW Heimatministerin für ein klares Bekenntnis zu Sankt Martin geworben und die Städte aufgefordert, Sankt-Martin-Umzüge und Aktionen für Kinder zu ermöglichen. Vor diesem Hintergrund sind die Entscheidungen der Schulen und der Stadtverwaltung kritisch zu hinterfragen.“ Sankt Martin Umzüge finden im Freien statt. Die Kinder ziehen mit Laternen durch die Straßen und feiern den heiligen Sankt Martin. Mit diesem besonderen christlichen Brauchtum werden Werte des Teilens und der Nächstenliebe vermittelt und gefeiert, die gerade in der heutigen Zeit sehr wichtig sind. Fußballspiele finden wieder unter Publikum statt, Karneval kann in Kürze gefeiert werden - es erklärt sich aus Sicht der CDU insofern kaum, wieso Kindern dieses besondere Ereignis nicht ermöglicht werden sollte. Das es anders geht, zeigen umliegende Städte wie Monheim am Rhein oder Düsseldorf. Dort werden Sankt Martinszüge in diesem Jahr wieder ausgerichtet. Schon durch die von den Kindern mitgeführten Laternen werden Abstände automatisch eingehalten.

Die CDU Langenfeld ruft daher zu einem schnellen Umdenken der Schulen und Stadtverwaltung auf und wird private Initiativen, St. Martin im Freien zu feiern, gerne unterstützen, sofort die Einhaltung der notwendigen Hygieneregeln im Freien garantiert ist.

Autor:

Sebastian Köpp (CDU) aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen