Wahnsinn oder Methode ?
Die CO-2 Steuer !

Es ist ja nicht so, als wären die Regierungen in Deutschland in der Vergangenheit zur Lösung des Klima- und Umweltproblems untätig gewesen. In der Industrie wurden vielfältige Maßnahmen umgesetzt, Energien sorgfältig zu verwenden und Emissionen zu reduzieren. Auch die Bürger haben ihren Beitrag geleistet !

Aber es reicht den Grünen nicht ! Nun soll die Brechstange ran und auch die SPD um Umweltministerin Schulze helfen kräftig mit. Mit der CO-2 Steuer soll der Bürger in die Mangel genommen werden.

Die Misere begann damit, dass Merkel die AKW's relativ kurzfristig vom Netz nehmen liess. Um das zu kompensieren , müssen nun andere , umweltbelastende Energieerzeuger und Verbraucher ihre Emissionswerte senken. Das ist nicht nur ein Kraftakt, sondern auch teuer.

Genaues steht hinsichtlich der von den Grünen propagierten CO-2 Steuer noch nicht fest, jetzt geht es vorerst darum, die Leidensfähigkeit der Bevölkerung auszutesten !

Aber es sind Eckwerte geplant. Bis 2030 wird jede Tonne CO-2 Ausstoss mit bis zu 180 Euro belastet, im Endeffekt kostet dann der Liter Sprit 50 Cent mehr ! Der Bürger soll aber die Belastung über den Wegfall der Stromsteuer zurück bekommen.

Neu ist dieser Vorstoss der Grünen nicht. Auch in den USA wird über eine solche Steuer beraten. Die Schweden haben sie längst eingeführt und die Bevölkerung hat es akzeptiert. Schweden ist aber ein Sonderfall. Sie müssen Kohle, Oel und Gas importieren, weil das Land keine Vorkommen hat. Die Kosten sind nicht unerheblich und so war es eine vordringliche Aufgabe, Energien zu sparen. Bereits seit 1991 haben die Schweden diese Steuer, sie wurde behutsam angehoben und im Gegenzug wurden Steuern und Abgaben gesenkt.  Vor allem der Staat wurde schlanker !

In den ersten Überlegungen ist es nun geplant, den Familien in Deutschland im Gegenzug Geld auszuzahlen. Das sogenannte schwedische Erfolgsmodell lässt sich erst vergleichen, wenn Konkretes feststeht. Das System "linke und rechte Tasche" ist aber Nonsens ! Wir zahlen als Energieverbraucher schon genug, so kassiert der Staat bei einem Liter Benzin über einen Euro und das Energiepreisniveau in Deutschland ist seit 1998 eines der höchsten in der EU .

Die Grünen träumen davon, das trotz der Problematik E-Autos favorisiert werden. Mit der Steuer soll diese Umstellung angetrieben werden. Und die Wohnungen sollen weiter gedämmt werden. Zahlen werden Pendler , Mieter und Hausbesitzer ! Das produzierende Gewerbe wird wie bisher von der Belastung erfahrungsgemäß verschont, schließlich bekommen sie ja auch die EEG Umlage erstattet !

Und sollten die elektr. Energienetze nicht ausreichen, dann zünden wir Kerzen an oder beziehen Strom aus osteuropäischen Kohlekraftwerken oder den Meilern in Frankreich !

Jeder Irrweg kann schön sein, insbesondere dann, wenn man einsam und ungestört ist und ihn alleine gehen kann !

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen