Noch bessere Möglichkeiten für modernen Unterricht
Einweihung des neuen Anbaus an der Kopernikus-Realschule Langenfeld

Lasse und Sarah aus der 9b der Kopernikus-Schule demonstrieren eine Anwendung im neuen Chemie-Raum des eingweihten Anbaus in der Kopernikus-Schule. Hinter ihnen verfolgen Bürgermeister Frank Schneider, Schulleiter Frank Theis, Schulreferatsleiter Carsten Lüdorf und der Architekt des Gebäudemanagements, Frank Viering (v.l.), das Geschehen.
  • Lasse und Sarah aus der 9b der Kopernikus-Schule demonstrieren eine Anwendung im neuen Chemie-Raum des eingweihten Anbaus in der Kopernikus-Schule. Hinter ihnen verfolgen Bürgermeister Frank Schneider, Schulleiter Frank Theis, Schulreferatsleiter Carsten Lüdorf und der Architekt des Gebäudemanagements, Frank Viering (v.l.), das Geschehen.
  • Foto: Stefan Pollmanns
  • hochgeladen von Stefan Pollmanns

Ebenso wie im neuen Anbau an der Berghausener Paulus-Schule am Montag stand auch die offizielle Einweihung des Anbaus an der Kopernikus-Realschule an der Immigrather Straße im Zeichen der Corona-bedingten Reduzierung der Teilnehmerzahl und der Hygiene- und Abstandsregeln.

Nicht weniger freuen sich die Beteiligten aus Stadtverwaltung und Schule über die Fertigstellung des Projektes, allen voran Bürgermeister Frank Schneider: „Die Kopernikus-Realschule erhält durch diese Erweiterung noch bessere Möglichkeiten des modernen Unterrichts und löst vor allem die Raumnot, die zuletzt bestanden hatte. Die hohe Zahl an Anmeldungen und das damit auch von vielen Eltern der Schule entgegengebrachte Vertrauen untermauern für mich die erstklassige Arbeit, die hier seit Jahren mit Herrn Theis als Schulleiter und seinem Team des Lehrerkollegiums geleistet wird“.
Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung sowie begleitet von der Schulleitung und einigen Schülerinnen und Schülern verschaffte sich der Bürgermeister einen Eindruck von den neuen Räumen.

Pläne 2018 vorgestellt

Nachdem im Rahmen der städtischen Schulentwicklungsplanung die Zügigkeit der Kopernikus-Realschule auf 4 Klassen pro Jahrgang ab dem Schuljahr 2018/2019 festgelegt worden war, wurde die Verwaltung von der Politik beauftragt, die damit verbundene Planung für die bauliche Erweiterung am Standort vorzubereiten. Die Pläne wurden im November 2018 dem Schulausschuss vorgestellt.

Bauzeit betrug 1 Jahr

Die reine Bauzeit umfasste ein Jahr und wurde seitens des städtischen Gebäudemanagements von Frank Viering begleitet. Pünktlich zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 konnten die Räumlichkeiten dann der Schule zur Nutzung übergeben werden.

Zweigeschossige Neubau

Insgesamt umfasst der zweigeschossige Neubau am Pommernweg 5 Klassenräume und einen naturwissenschaftlichen Raum. Zusätzlich wurde der vorhandene Hörsaal umfangreich saniert und steht nun insbesondere den Musikgruppen zur Verfügung, passend zum Profil der Kopernikus-Realschule.

700 Schülerinnen und Schüler

Zurzeit besuchen über 700 Schülerinnen und Schüler die Kopernikus-Realschule.

160.000 Euro für Ausstattung

Zu den 1,7 Millionen Euro an Baukosten kommen noch 160.000 Euro an Ausstattung hinzu, den Großteil davon für den neuen NW-Raum. Ausgestattet werden die neuen Räume auch mit der neuesten Präsentationstechnik und WLAN.

Gut für die Zukunft aufgestellt

Die Schulgemeinschaft freut sich über den neuen Anbau mit den damit vernundenden neuen Möglichkeiten. Man sei für die Zukunft gut aufgestellt.

Förderprogramm „Gute Schule"

Finanziert wurden die Kosten der Baumaßnahme auch aus dem Förderprogramm „Gute Schule 2020“, aus dem etwa 640.000 Euro in die Gesamtbausumme flossen.

Informationen rund um die Erweiterung (GM):

Aufgaben:
• Planung einer Erweiterung mit fünf zusätzlichen Klassenräumen und eines zusätzlichen Chemieraums.
• Planung einer extensiven Dachbegrünung.
• Umbau eines Auditoriums zu einer Musikklasse.
• Planung eines WC- Raums im Bestandsgebäude.
• Verbesserung der Raumakustik im Bestandsgebäude.

Baukörper / Technik
• Das Gebäude ist zweigeschossig und in Massivbauweise erstellt.
• Erschlossen werden die neuen Klassenräume über die vorh. Flure des naturwissenschaftlichen Schultrakts.
• Ein neues Treppenhaus dient als zusätzlicher Rettungsweg mit direktem Ausgang zum Pommernweg.
• Die neuen Räumlichkeiten sind nach Süden ausgerichtet.
• Die neuen Klassenräume sind mechanisch be- und entlüftet. Die Lüftungszentrale befindet sich im Erdgeschoss des Bestandsgebäudes.
• Eine Gasmotorwärmepumpe ist mit der Lüftungsanlage gekoppelt und unterstützt die Heizungsanlage.
• Die Flurbereiche sind mit einer Notbeleuchtung und Bewegungsmeldern ausgestattet worden. Die Beleuchtung besteht ausschließlich in LED- Technik.
• Die Oberböden sind mit Synthese-Kautschuk bzw. Fliesen belegt.
• Die Fassade ist als farbige vorgehängte Fassadekonstruktion hergestellt.
• Im Erweiterungsbau wurden hochgedämmte Aluminiumfensteranlagen mit Sonnenschutzverglasung eingebaut.
• Alle neuen Räumlichkeiten haben einen außenliegenden Sonnenschutz

Zahlen, Daten und Termine
• Planung und Bauleitung Gebäudemanagement der Stadt Langenfeld
• Zusätzliche Räume: 1 Chemieraum 70 Quadratmeter , 1 Klassenraum 70 Quadratmeter , 4 Klassenräume mit 65 Quadratmeter = 400 Quadratmeter gesamte Nutzfläche
• Fläche der Dachbegrünung ca. 230 Quadratmeter
• Baubeginn August 2019, Fertigstellung August 2020
• 12 Monate Bauzeit[/text_ohne]
• Bausumme: ca. 1,7 Millionen Euro.

Autor:

Stefan Pollmanns aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen