GGa und SKF vor finanziellen Schwierigkeiten

GGA und SKF vor finanziellen Schwierigkeiten

Als Gründungsmitglied der GGA vor über 20 Jahren und langjähriger Unterstützer des SKF nehme ich mit großem Bedauern und Unverständnis Kenntnis von den finanziellen Einschnitten bei beiden Einrichtungen.

Beide Einrichtungen waren für viele Menschen Hoffnung, doch noch eine Chance am Arbeitsmarkt zu erhalten. Wie die Vermittlungszahlen nachweisen, konnte ein großer Teil der Arbeitssuchenden in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt werden.

GGA und SKF sind gute Beispiele für das häufig geforderte „Bündnis für Arbeit“.

Langzeitarbeitslose oder Menschen, die an einen geregelten Tagesablauf herangeführt werden mussten, bzw. für die eine Umschulung erforderlich war, fanden bei der GGA und SKF eine individuelle Situation von Fordern und Fördern.

Beide Einrichtungen verstanden es immer wieder, förderungswürdige Nischenangebote zu machen, die gezielt auf die betroffenen Arbeitsuchenden zugeschnitten waren. Immer wieder brachen in der Vergangenheit Förderungsmöglichkeiten weg. Ich erinnere an das Frauenprojekt „Phönixe. Es gelang aber stets, neue Projekte, die finanziell unterstützt wurden, zu finden.

Durch Ausbleiben der Finanzierung werden bestehende Strukturen auf Dauer vernichtet. Hier fehlt es an der Weitsicht der Entscheidungsträger im Bund und im Land.
Ich halte es für einen Skandal, dass langjährige kommunale Aktivitäten im Bereich der Wiedereingliederung von Menschen in den Arbeitsmarkt durch Entzug der Finanzmittel beendet werden müssen.

Rolf D. Gassen

Autor:

Rolf D. Gassen aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.