Interessante und wenig bekannte Berufsausbildung bei UNIFERM

MONHEIM. Ob im Brötchen vom Bäcker um die Ecke, ob in Omas frisch gebackenem Brot oder bei McDonalds das Brötchen vom BigMac, in all diesen Produkten spielt Hefe eine wichtige Rolle und die Firma UNIFERM aus Monheim mischt mit.

Das Hefe produzierende Unternehmen ist die größte Hefefabrik in Deutschland und könnte den Gesamtbedarf der Bundesrepublik von rund 110.000 Tonnen Hefe im Jahr decken. „Der coole Service“, wie es bei UNIFERM heißt, hat 57 Kühlfahrzeuge die über fünf Millionen Kilometer im Jahr fahren und 12 regionale Kühllager garantieren frische Bäckerei-Rohstoffe vor Ort. In ganz Europa, „von Griechenland bis Nordkap, findet man die Monheimer Hefe.“, so der Leiter der Produktion und Technik Helmut Grimmer.

Interessant zu erfahren ist aus aktuellen Debatten, dass „die Produktion von E10 Benzin Auswirkungen und Probleme bei der Zulieferung von Rohstoffen für die Hefeherstellung mit sich bringt. Zur Produktion von Hefe brauchen wir Melasse ein, Abfallprodukt der Zuckerindustrie.“erläuterte der Leiter der Personalwirtschaft Herr Franz-Josef Schäfers. Wer hätte das gedacht?
Nun aber zurück zur Hefe, denn nicht jede Hefe ist dieselbe. Es gibt unterschiedliche Stämme von Hefe. Besonders gefragt sind aktuell „spezialisierte Hefestämme“, die beispielsweise Säure- oder Kälteresistent sind.

Genauso speziell wie die Produktion von Hefe ist, so speziell sind auch die Berufsausbildungen bei UNIFERM. Neben dem Mechatroniker bildet UNIFERM einen eher unbekannten Beruf aus und zwar die Fachkraft für Lebensmitteltechnik, ein interessanter, technischer Berufszweig. Dass man in diesem Beruf auch noch weitere Perspektiven hat, zeigte Herr Niklas Jansen, Geselle bei UNIFERM, der im letzten Jahr die Berufsausbildung zum Lebensmitteltechniker erfolgreich beendete und der im kommenden Jahr seinen Meister in diesem Berufsfeld anfangen wird. Was macht die Fachkraft für Lebensmitteltechnik eigentlich? Als Fachkraft für Lebensmitteltechnik stellt man mit Hilfe von Maschinen und Anlagen aus Rohstoffen nach vorgegebenen Rezepturen ein Produkt für die Lebensmittelindustrie her, wie zum Beispiel bei UNIFERN die Hefe.

Der Landtagsabgeordnete Hans-Dieter Clauser, der im Zuge seiner Ausbildungstour bei UNIFERM eingeladen war, war sichtlich von der Vielfalt des Berufes des Lebensmitteltechnikers überrascht, wie auch beeindruckt. Als Schirmherr der Berufsorientierungsbörse (BOB2011) konnte sich Herr Clauser daher freuen, dass die Firma UNIFERM am 4. Mai diesen Ausbildungsberuf bei der BOB2011 präsentieren wird.

Weitere Informationen unter: www.bob2011.de

Autor:

Hans-Dieter Clauser aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen