Einweihungsfeier am Berghausener Geranienweg
Langenfeld öffnet die vierte Kita innerhalb der letzten knapp zwei Jahre

Die Kita Geranienweg wurde für sechs Gruppen in zweigeschossiger und barrierefreier Bauweise - einschließlich einem Aufzug - errichtet. Jetzt wurde offzielle Einweihung gefeiert.
  • Die Kita Geranienweg wurde für sechs Gruppen in zweigeschossiger und barrierefreier Bauweise - einschließlich einem Aufzug - errichtet. Jetzt wurde offzielle Einweihung gefeiert.
  • Foto: Michael de Clerque
  • hochgeladen von Stefan Pollmanns

Obwohl bereits im Oktober der Betrieb aufgenommen wurde und dort seit zwei Monaten die Kinder betreut werden, stand eine offizielle Einweihung der Kindertageseinrichtung am Berghausener Geranienweg noch aus. Mit einer adventlichen Feier wurde dies nun nachgeholt und viele der aktuell 90 betreuten Kinder wirkten an der Gestaltung der Einweihung mit.

Baubeginn war im März 2018

Im März 2018 hatte der Bau der Kita begonnen, die neben dem Seniorenzentrum Pro-Talis in Berghausen in sechs Gruppen Platz für bis zu 120 Kinder im Alter von vier Monaten bis zur Einschulung bietet. 

Die vierte Kita innerhalb der letzten knapp zwei Jahre

Nach dem Neubau an der Langforter Straße sowie den beiden im Interessensbekundungsverfahren ermittelten und in diesem Jahr realisierten Einrichtungen der „Kinderzentren Kunterbunt“ in Reusrath und Immigrath ist dies nun die vierte Kita innerhalb der letzten knapp zwei Jahre, mit der das Betreuungsangebot um fast 400 Plätze erweitert wurde.

Bedarf ist weiter groß

Da der Bedarf, insbesondere durch den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz, weiter groß ist, wurde am Geranienweg ein weiteres Etappenziel zum Ausbau der Betreuungssituation erreicht.
Darüber freute sich auch Bürgermeister Frank Schneider, der gemeinsam mit den Kindern, Eltern, dem Betreuerteam sowie Vertretern aus der Stadtverwaltung und der Politik die Einweihung vornahm. „Die neue Kita stellt aus meiner Sicht eine weitere Bereicherung des Betreuungsangebotes sowohl in Sachen zusätzlicher Plätze, aber vor allem auch in Bezug auf die Qualität dar, denn das Haus bietet den Kindern vor Ort hervorragende Möglichkeiten“, so der Bürgermeister.

Zweigeschossiger Neubau

Der zweigeschossige Neubau hat im Erdgeschoss drei Gruppen, eine Verpflegungsküche, ein Büro und einen Bewegungsraum, vervollständigt wird die Einrichtung im Obergeschoss mit drei weiteren Gruppen und Mitarbeiterräumlichkeiten.

Gute Resonanz

Die Leitung liegt in den erfahrenen Händen von Denise Schönwälder, die bereits seit 17 Jahren als Erzieherin für die Stadt Langenfeld arbeitet, davon 13 Jahre als stellvertretende Leitung im Familienzentrum Götscher Weg. „Wir haben uns bereits sehr gut in Berghausen eingelebt und freuen uns über die großartige Resonanz bei der Elternschaft und selbstverständlich bei den Kindern, die jeden Tag gerne zu uns in die Einrichtung kommen“, so die Leiterin.
Die Baukosten liegen bei 4,95 Millionen Euro. Hinzu kommen noch die Kosten für die Ausstattung in Höhe von knapp 400.000 Euro. Vom Land beziehungsweise Bund hat die Stadt einen Förderzuschuss in Höhe von 2,4 Mio. Euro erhalten. „Das ist mehr, als bei früheren Einrichtungen, wo gerade einmal etwas mehr als zehn Prozent der Kosten getragen wurden“, zeigen sich Bürgermeister Frank Schneider und der Fachbereichsleiter Ulrich Moenen positiv überrascht von einer Landesförderung, die diesen Namen erstmals auch verdient hat.

27 Kindertageseinrichtungen in Langenfeld insgesamt

Carsten Lüdorf, seines Zeichens Referatsleiter für Kindertageseinrichtungen, Schule und Sport, resümiert indes nochmals die Zahlen des massiven Ausbaus der Kita-Plätze in Langenfeld im zu Ende gehenden Jahr 2019: „Im August 2019 hat der Träger ‚Kinderzentren Kunterbunt‘ zwei weitere Einrichtungen mit bis zu 200 Kita-Plätzen in Langenfeld eröffnet, so dass sich ab dem Kindergartenjahr 2019/2020 insgesamt 27 Kindertageseinrichtungen in Langenfeld um die kleinsten Bewohner der Stadt kümmern. Aktuell werden in diesen Einrichtungen insgesamt knapp 2.100 Kinder betreut, davon mehr als 400 Kinder, die jünger als drei Jahre sind.“

60 Tagesmütter und Tagesväter

Neben den Kindertageseinrichtungen ist laut Carsten Lüdorf auch das Angebot an Tageseltern ein wichtiges Standbein der Kinderbetreuung in Langenfeld. Im gesamten Stadtgebiet arbeiten bis zu 60 Tagesmütter und Tagesväter, die wiederum über 200 Kinder im Alter bis zu 3 Jahren betreuen.
Ein besonderes Dankeschön richtete Bürgermeister Frank Schneider neben dem Team des Referates Kindertageseinrichtungen, Schule und Sport um Carsten Lüdorf, Nina Oberfranc, Sandra Caspers und Anke Brinkmann auch an das städtische Gebäudemanagement, das einmal mehr bewiesen hat, auf welch hohem Anspruch auch die Stadt Langenfeld Bauprojekte zu realisieren im Stande ist.

Bauleitung lag bei der Kita am Geranienweg bei Ulrike Schleinitz

Die Bauleitung lag bei der Kita am Geranienweg bei Ulrike Schleinitz, die von ihren Kolleginnen und Kollegen Kirstin Timm, Frank Viering und Marc Hampel unterstützt wurde.

Autor:

Stefan Pollmanns aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen