Steuersenkung in Langenfeld!

Nach der B/G/L-Fraktion fordert nun auch der Langenfelder Industrieverein eine Steuersenkung.
B/G/L begrüßt dies, dämpft aber die Erwartungen des Industrievereins als zu hoch gegriffen.

Nachdem die Bürgergemeinschaft Langenfeld (B/G/L) als Erster eine Steuersenkung gefordert hat, legt nun auch der Industrieverein Langenfeld nach: Laut Rheinische Post vom 09. Nov. 2017 fordert der Industrieverein eine Senkung der Gewerbesteuer um 60 Punkte auf 300 Prozent.

Die B/G/L begrüßt, dass die von ihr angestoßene Diskussion unterstützt wird, dämpft aber gleichzeitig die hohen Erwartungen des Industrievereins: „Eine Senkung der Gewerbesteuer halten wir für angemessen, 60 Punkte weniger ist aber nach heutigem Kenntnisstand zu hoch gegriffen“, erklärt B/G/L-Fraktionssprecher Gerold Wenzens.

Die aktuell gute Kassenlage wolle auch die Wählervereinigung für Steuersenkungen nutzen, aber es sollen neben den Gewerbetreibenden auch die Bürger profitieren: „Deshalb will die B/G/L neben der Gewerbesteuer auch die Grundsteuer senken - und so auch Immobilienbesitzer und Mieter in Langenfeld entlasten. Gleichzeitig müssen wir immer auch das langfristige Ziel der Schuldenfreiheit im Blick behalten und zudem Investitionen in die Zukunft finanzieren“, so Wenzens.

„Steuersenkung ja, aber mit Augenmaß und für alle“, lautet das Fazit der B/G/L.

Die B/G/L hat die Diskussion um Steuersenkungen in Langenfeld angestoßen, indem sie Mitte Oktober beantragte, dass die Stadtverwaltung mögliche Szenarien für Steuersenkungen durchrechnen solle und diese dem Haupt- und Finanzausschuss vorstellen möge.

Autor:

Menzel Andreas aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen