CDU Hitdorf mahnt!
Verkehrsproblematik in Hitdorf spitzt sich weiter zu

Das Verkehrsthema ist weiter eines der zentralsten Themen bei der Frage nach der zukünftigen Entwicklung des Stadtteils Hitdorf. Es bewegt die Menschen, die sich zunehmend durch die Verkehrssituation in Hitdorf in ihrer Mobilität eingeschränkt sehen. “

Wenn mir Menschen berichten, dass sie sich unwohl fühlen mit dem Fahrrad auf Hitdorfer Straßen zu fahren, dann ist dies nicht nur im Sinne einer klimaneutraler Mobilität sondern auch für die allgemeine Straßenverkehrssicherheit in Hitdorf nicht weiter hinzunehmen.”

, so der Hitdorfer CDU Vorsitzende. Bereits im Februar dieses Jahres hatte daher die CDU einen Antrag in die Bezirksvertretung eingebracht, der Maßnahmen zur Sicherung des Straßenverkehrs insbesondere für Seniorinnen und Senioren anmahnte. DIeser wurde damals mit großer Mehrheit überfraktionell angenommen.

“Die Bezirksvertretung hat gezeigt, dass sie dieses Thema ernst nimmt. Nun erwarte ich, dass die Beschlüsse von der Verwaltung als das wahrgenommen werden was sie sind, Aufträge zu handeln. Beschlüsse dienen nicht den Schubladen, sondern der Problemlösung”

, so Kraski. So habe die Bezirksvertretung beschlossen, dass Maßnahmen wie zum Beispiel Geschwindigkeitsreduzierungen an der Überquerung an der Bushaltestelle “Hitdorf Friedhof” geprüft werden sollen. “Die Beschlusslage ist eindeutig, das Problem erkannt. Nun erwarte ich von der Verwaltung, dass auch gehandelt wird. Die Situation muss dringend entlastet werden.”, mahnt Kraski und die CDU Hitdorf an. Dabei sei es nicht förderlich wenn immer wieder Debatten bedient werden würden, deren inhaltliche Essenz sich als nicht umsetzbar erwiesen haben.

“Ich bin den Bezirksvertretern dafür dankbar, dass sie das Problem erkannt haben. Nun erwarte ich aber auch das Beschlüsse umgesetzt werden. Politische Beschlüsse sind nicht das Ende einer Lösung, sondern sie geben einen Aufschlag nachhaltig MAßnahmen zu prüfen und auch umzusetzen. Dies ist nun Aufgabe der Verwaltung”.

so Kraski. Weiter macht die CDU HItdorf deutlich, dass sie das Thema der Verkehrsproblematik weiterhin konstruktiv kritisch verfolgen wird. “DIe Bürgerinnen und Bürger müssen sich im Straßenverkehr sicher fühlen. Dies ist kein untergeordnetes Verlangen sondern ein berechtigter Anspruch. DIe Bürger müssen in ihren Anliegen ernst genommen werden.”, so der Vorsitzende der CDU Hitdorf.

Autor:

Hitdorf News aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen