Update Corona-Virus in Langenfeld
Versammlungsverbot erlassen und Öffnungsverbot für weitere Branchen

Ab sofort: Versammlungsverbot erlassen und Öffnungsverbot für weitere Branchen
  • Ab sofort: Versammlungsverbot erlassen und Öffnungsverbot für weitere Branchen
  • Foto: Stefan Pollmanns
  • hochgeladen von Stefan Pollmanns

Nach Abstimmung mit den Kolleginnen und Kollegen der anderen Städte des Kreises Mettmann und angelehnt an die infektionshygienisch gebotene Einschätzung durch das Kreisgesundheitsamt wird auch die Stadt Langenfeld ab sofort ein Versammlungsverbot verhängen. Eine Ausgangssperre wie sie beispielsweise in Bayern oder Baden-Württemberg im Blickpunkt steht kann nicht durch die Stadtverwaltung ausgesprochen werden. Dies obliegt ausschließlich der Landesregierung.

Da eine entsprechende Entscheidung des Landes NRW auf sich warten lässt, geht die Stadt Langenfeld nun die Schritte, die ihr mit einem Versammlungsverbot möglich sind.

Nicht mehr als zwei Personen auf öffentlichen Plätzen

Dieses Verbot gilt für alle Ansammlungen von Gruppen ab zwei Personen auf öffentlichen Plätzen, Straßen und Wegen sowie in den Grünanlagen, die sich dazu verabredet haben oder zufällig zusammenkommen, um beispielsweise miteinander zu spielen, zu reden, gemeinsam Sport zu treiben oder zu feiern.

Menschen, die zusammenleben,
ausgenommen

Ausgenommen von dieser Regelung sind Menschen, die zusammenleben, wie Familien und Wohngemeinschaften. Ebenfalls nicht verboten sind kurzzeitige zufällige Begegnungen beispielsweise beim Einkauf sowie Warteschlangen im Einstiegsbereich von Bus oder Bahn. Diese Regelung tritt bereits am heutigen Samstag, 21. März,, in Kraft und gilt bis auf weiteres.

Die Details sind in der Allgemeinverordnung der Stadt Langenfeld festgelegt.
https://www.langenfeld.de/city_info/display/dokument/show.cfm?region_id=138&id=412803

Ab sofort treten darüber hinaus weitere Öffnungsverbote für Handel und Dienstleistung in Kraft. Im Einzelnen sind dies:

  • · Frisöre
  • · Nagelstudios
  • · Tattoos und Piercings
  • · Sonnenstudios
  • · nicht-medizinischen Anwendungen wie Massagen, Fußpflege oder andere kosmetische Anwendungen mit direktem Körperkontakt.

Die bereits bestehende Allgemeinverfügung der Stadt wird entsprechend ergänzt.
https://www.langenfeld.de/city_info/display/dokument/show.cfm?region_id=138&id=412804

Wertstoff- und Grünschnitt-Annahme geschlossen

Die Wertstoff- und Grünschnitt-Annahme an der Hansastraße und an der Industriestraße sind ebenfalls ab sofort geschlossen. Die dezentralen Frühjahrs-Grünschnitt-Sammlungen an den fünf Samstagen vom 28. März bis einschließlich 25. April 2020 entfallen.

Stadtbibliothek geschlossen

Auch die Stadtbibliothek Langenfeld wird im Zuge des Umbaus wie geplant geschlossen. Das City-Management steht in engem Kontakt zu den Langenfelder Einzelhändlern und wird die weiteren Verschärfungen der kontaktreduzierenden Maßnahmen kommunizieren und gleichzeitig im Schulterschluss mit der Wirtschaftsförderung über die möglichen Unterstützungen und Maßnahmen durch Bund und Land informieren.

Grundversorgung gesichert

Der Lebensmittel-Einzelhandel für die Grundversorgung sowie andere Branchen, die eine medizinische oder gesundheitliche Grundversorgung gewährleisten, bleiben von den weiteren Verboten ausgeschlossen. Diese Händler sind aber nochmals ausdrücklich angewiesen, die dringend notwendigen Hygienevorschriften und Kundenbegrenzungen umzusetzen.

Alle Waren bei normalen Kaufverhalten verfügbar

Das City-Management berichtet aus Gesprächen mit den großen Langenfelder Lebensmittel-Händlern, die nochmals betonen, dass ständige Lieferungen die Märkte erreichen und die Kunden nur mit ungerechtfertigten Überreaktionen durch Hamsterkäufe für Lieferverzögerungen und Engpässe sorgen könnten. Grundsätzlich seien bei normalem Kaufverhalten alle gängigen Warengruppen verfügbar.

Keine Sonntagsöffnung

Von der Möglichkeit der Sonntagsöffnung machen die Langenfelder Märkte am morgigen Sonntag, 22. März 2020, keinen Gebrauch, um den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihren verdienten Feiertag zu gönnen.

Lob des Bürgermeisters

„Diese Menschen und alle anderen, die dafür Sorge tragen, dass das System aufrechterhalten wird, leisten im Moment Übermenschliches, setzen sich dabei selbst Tag für Tag einem hohes Infektionsrisiko aus und verdienen nicht nur unseren Dank und unsere höchste Anerkennung, sondern vor allen auch einmal einen Tag Ruhe, um ab Montag wieder für unsere Versorgung im Einsatz sein zu können“, lobt Bürgermeister Frank Schneider die vielen „Heldinnen und Helden“ in den Geschäften ebenso wie das medizinische und pflegerische Personal, das keinen Sonntag kennt und sich um die betroffenen der Corona-Krise und selbstverständlich alle anderen kranken, alten und hilfsbedürftigen Menschen kümmert.

Autor:

Stefan Pollmanns aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen