Tag des Wassers
Ab jetzt auf Plastikflaschen verzichten? Testen Sie Ihr Leitungswasser zum „Tag des Wassers“

Bye, bye bottle - Trinkwassertest zum Tag des Wassers
Laura Leuders, Umweltberatung der Verbraucherzentrale Langenfeld (links) und Natalie Pater, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Verbandswasserwerk Langenfeld-Monheim (rechts)
  • Bye, bye bottle - Trinkwassertest zum Tag des Wassers
    Laura Leuders, Umweltberatung der Verbraucherzentrale Langenfeld (links) und Natalie Pater, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Verbandswasserwerk Langenfeld-Monheim (rechts)
  • hochgeladen von Laura Leuders, Verbraucherzentrale Langenfeld

Die Umweltberatung der Verbraucherzentrale NRW ruft Verbraucherin­nen und Verbraucher zum Umstieg auf Leitungswasser auf: Denn im Schnitt verbrauchen Deutsche pro Kopf 85 Ein-Liter-Einweg-Flaschen im Jahr – so kommt viel Plastikmüll zusammen.
Leitungswasser hat dagegen eine hervorragende CO2-Bilanz, ist von gu­ter Qualität und wird streng kontrolliert. Außerdem ist es ein idealer Durstlöscher, ungefähr 100mal günstiger als Mineralwasser aus Fla­schen ‒ und wird direkt ins Haus geliefert.

Bye, bye bottle – Leitungswasser im Test

Die Umweltberatung in Langenfeld sucht gemeinsam mit dem Verbandswasserwerk Langenfeld-Monheim 20 Testpersonen, die bisher vor allem Wasser in Flaschen gekauft haben und nun zwei Wochen lang das örtliche Leitungswasser testen wollen – zu Hause und unterwegs. Dafür erhalten sie ein praktisches Starter-Set: Dieses besteht aus einer Glas- oder Edelstahlflasche für die Wasserversorgung unterwegs und Rezepten, um das „Kraneberger“ aufzupeppen, etwa durch aromatisches Obst oder erfrischende Kräuter, sowie Glasuntersetzer aus Filz und Informationsmaterial rund um das Thema „Leitungswasser“.

Nach dem zweiwöchigen Test, der im Rahmen der Aktion „Bye, bye bottle: ab jetzt keine Einwegflaschen mehr!“ stattfindet, ziehen die Testerinnen und Tester Bilanz: Ist Leitungswasser trinken im Alltag praktikabel? Schmeckt das lokale Wasser? Und wie viel Plastikflaschen und CO2 lassen sich dadurch einsparen?
Die Ergebnisse werden nach den Osterferien den Lokalmedien vorgestellt.

Haben Sie Lust mitzumachen?

Dann melden Sie sich bis zum 26.03.2021 per Mail bei der Umweltberatung:langenfeld.umwelt@verbraucherzentrale.nrw.

Weiterführende Informationen rund um das Thema „Leitungswasser trinken“ hat die Verbraucherzentrale auf ihrer Website zusammengestellt: www.verbraucherzentrale.nrw/leitungswasser. Informationen zur Leitungswasserqualität in Langenfeld finden Sie auf den Seiten des Verbandswasserwerkes Langenfeld-Monheim unter: www.vww-langenfeld-monheim.de.

Autor:

Laura Leuders, Verbraucherzentrale Langenfeld aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen