Berufsorientierungsbörse BOB 2021 am 11. Mai
Bestens vorbereitet

Hans-Dieter Clauser erfolgreich am Drücker: Rund 160 Aussteller machen bei der Online-Berufsorientierungsbörse mit.Foto: WA-Archiv
  • Hans-Dieter Clauser erfolgreich am Drücker: Rund 160 Aussteller machen bei der Online-Berufsorientierungsbörse mit.Foto: WA-Archiv
  • hochgeladen von Bea Poliwoda

Messestände von Unternehmen, Handwerksbetrieben, Institutionen und Hochschulen geben einen hervorragenden Einblick in die Vielfalt der Berufs- und Studienmöglichkeiten: Am Dienstag, 11. Mai, findet die gemeinsame Berufsorientierungsbörse der Städte Langenfeld, Monheim, Hilden und Leichlingen - kurz BOB genannt, zum zweiten Mal online statt.

Vorgestellt werden hier Ausbildungsberufe im handwerklichen und kaufmännischen Bereich, bei Behörden und Institutionen – ebenso wie schulische Ausbildungen und Studiengänge. "Die BOB 2021 online ist das Highlight unseres ehrenamtlichen Engagements", so Hans-Dieter Clauser Vorstandsvorsitzender vom Verein BOBplus, der die Messe traditionell organisiert.

Aber auch die weiteren Aktivitäten sind unverzichtbare Elemente des ehrenamtlichen Einsatzes für die jungen Menschen. In Vorfeld der digitalen Messe hat der Verein BOBplus alle bewährten Angebote der letzten Jahre, wie Eltern-, Aussteller- und Lehrer-Treffs, sowie die Schulklassen Coaching Wochen und die Unternehmensbesuche im Rahmen der BOB-Tour, digitalisiert.

Beratungsbedarf

"Der Beratungsbedarf der Eltern scheint ausgesprochen groß zu sein, denn die vier angebotenen online Meetings wurden hervorragend angenommen", weiß Hans-Dieter Clauser zu berichten. Die Teilnehmer wurden mit den wichtigsten Funktionen der Messe Website vertraut gemacht und ermuntert, mit ihren Kindern die ganzjährige Präsenz der Aussteller intensiv zu nutzen.
Mit zwei Aussteller-Treffs wurden die Aussteller zu einem digitalen Messerundgang eingeladen und insbesondere die Nutzung des Kommunikations-Buttons für die Live Kommunikation am Messetag erklärt.

Ein erfolgreicher Messebesuch will gut vorbereitet sein, dies gilt sowohl für eine Präsenz- wie auch für eine digitale Messe. Deshalb waren die Schulen zu 65 Schulklassen Coaching Terminen eingeladen. Selbst die BOB-Tour wurde digitalisiert. "Es war schon begeisternd, mit wieviel Phantasie und Engagement die Unternehmen sich der Aufgabe stellten, über Ausbildung selbst in schwierigen Zeiten unter Corona Bedingungen zu berichten. Wir sind bestens vorbereitet und fiebern dem jährlichen Höhepunkt unseres ehrenamtlichen Engagements entgegen“, freut sich Hans-Dieter Clauser.

160 Aussteller

160 Aussteller aus dem Rheinland warten auf reges Interesse der Schülerinnen und Schüler und stehen gerne Rede und Antwort. Alle Infos online auf bobplus.de.

Autor:

Bea Poliwoda aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen