Langenfelder Feinschmecker-Event steht ganz im Zeichen des Frankreichjahres
Genussvoll schlemmen

Die Schlemmermeile wird volljährig und verwandelt die Stadtmitte zum 18. Mal in ein großes Open-Air-Feinschmecker-Restaurant. Auf dem Foto (v.l.) Ingo Hopmann vom Erkrather Restaurant Hopmann's Olive, Citymanager Jan Christoph Zimmermann und Abdul Caglak vom Citymanagement.
  • Die Schlemmermeile wird volljährig und verwandelt die Stadtmitte zum 18. Mal in ein großes Open-Air-Feinschmecker-Restaurant. Auf dem Foto (v.l.) Ingo Hopmann vom Erkrather Restaurant Hopmann's Olive, Citymanager Jan Christoph Zimmermann und Abdul Caglak vom Citymanagement.
  • Foto: Foto: Michael de Clerque
  • hochgeladen von Corinna Rath

Seit vielen Jahren gehört die Schlemmermeile zu den beliebten SommerEvents der Stadt und lockt Freunde des guten Essens aus Langenfeld und Umgebung an. Jetzt jährt sich das beliebte Feinschmecker-Event zum 18. Mal und die teilnehmenden Gastronomen verwandeln die Langenfelder ShoppingMitte - am Samstag, 31. August, von 11 bis 22 Uhr und am Sonntag, 1. September, von 11 bis 19 Uhr - wieder in ein gefragtes OpenAir-Gourmet-Restaurant.

Gut zwei Wochen vor dem Fest ist auch Ingo Hopmann vom Restaurant Hopmanns' Olive wieder in Vorbereitung für die Schlemmermeile. Es wird geplant, Checklisten werden vorbereitet und die "Hardware" zum Kochen in der Pagode überprüft. "Eine Woche vorher gehen die Bestellungen raus", erklärt Ingo Hopmann, der mit seinem Team in den letzten Jahren seinen Gästen an den Schlemmermeilen-Wochenenden zwischen 1.500 und 2.000 Gerichte serviert hat.

Vorbereiten laufen

Zum siebten Mal ist der Erkrather Gastronom zu Gast beim Feinschmecker-Event, von dem er in den letzten beiden Jahren in Folge den Goldenen Kochlöffel als Gewinner des Schlemmer-Wettbewerbs mit nach Hause nehmen konnte. In diesem Jahr wird das Team von Hopmann`s Olive außerhalb des Wettbewerbs kochen - so die Regeln. Durchatmen? Das kommt für Ingo Hopmann nicht in Frage. "Drei Tage vor der Schlemmermeile laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren", erzählt der Gastronom, der für die beiden Tage in der Langenfelder Innenstadt wieder bestens gerüstet sein wird. Er kommt mit der Hälfte seiner Mannschaft aus Erkrath auch, um sich am Ende ein wenig Zeit für gemütliche Gespräche mit seinen Gäste außerhalb der Pagode zu nehmen. "Das gehört dazu", sagt Ingo Hopmann und freut sich, dass er auch in diesem Jahr wieder dabei ist. Die Schlemmermeile? "Ist eine tolle Werbung für uns Gastronomen und auch für die Stadt", fasst der Chef von Hopmann`s Olive zusammen und spricht sicherlich im Namen aller Restaurants.

Gäste kommen von überall 

So wird also auch in diesem Jahr an 15 Gourmetzelten kaum ein Feinschmeckerwunsch unerfüllt bleiben und das sorgt, neben dem abwechslungsreichen Rahmenprogramm, für viel Betrieb in der ShoppingMitte. Von der Solinger Straße bis zum Stadthallenvorplatz reihen sich auch in diesem Jahr wieder die weißen Pagoden-Zelte in der Fußgängerzone. Das letzte Wochenende im August gehört traditionell der Schlemmermeile, die in Langenfeld bereits zur Institution geworden ist und Gäste von überall her anzieht.

Frisch gekochte Köstlichkeiten

Ob traditionell, mediterran kreativ & köstlich, rustikal & modern oder rauchig & spritzig: die 15 Gastronomen der verschiedenen Restaurants halten für jeden Geschmack etwas bereit und verwöhnen die Besucher der Schlemmermeile mit frisch gekochten Köstlichkeiten.
Dass man hier dem Chefkoch noch über die Schulter gucken kann, gehört für die Besucher der Schlemmermeile dazu. Das hohe gastronomische Angebot und die feinen Gerichte in Kombination mit dem weißen Porzellan und dem guten Besteck lassen keinen Zweifel: das große Feinschmecker-Freiluftrestaurant lädt zum Schlemmen ein und ist weit entfernt vom normalen Volksfestcharakter. Im Zuge des Jahresmottos der Stadt „Servus Österreich“ können sich die Besucher des Feinschmecker-Events auch über viele Leckereien aus der französischen Küche freuen. „Wir haben 35 französische Gerichte auf der Karte,“, fasst Jan Christoph Zimmermann das umfangreiche Angebot zusammen.

35 französische Gerichte

Neben Quiche Lorraine, Bouillabaisse, Coq au vin, Ragout fin, Flammkuchen Boeuf Bourguigon und französischen Käsespezialitäten sorgen auch die süßen Desserte mit warmem Schokoladenkuchen, Tarte aus citron, Croissants und Crêpe Suzette für kulinarischen Hochgenuss.
Warum die Schlemmermeile ein Muss für jeden Langenfelder ist? Während der zwei Tage hat die Traditionsveranstaltung nicht nur kulinarische Köstlichkeiten, sondern auch akustische Leckerbissen zu bieten.

Eröffnung am Hayek

Eingerahmt wird die Veranstaltung von der Eröffnung durch den Bürgermeister am Samstag, 31. August, um 12 Uhr vor dem Hayek und der Verleihung des Goldenen Kochlöffels am Sonntag, 1. September, um 14 Uhr auf dem Stadthallenvorplatz.

Wasser-Licht-Spektakel

Den großen Abschluss am Samstagabend bildet ab 21.45 Uhr eine Illuminations-Show des Düsenfeldes am Marktplatz mit Licht, Wasser und lebhafter Musik. 

Schlemmer-Party im Schauplatz

Ab 22 Uhr können am Samstagabend die Kalorien bei der Schlemmer-Party im Foyer des Schauplatzes mit viel Spaß wieder zum Schmelzen gebracht werden. Der Eintritt ist frei! Weitere Infos unter: www.schauplatz.de.

Verleihung des Goldenen Kochlöffels

 Eine Jury und die Besucher der Schlemmermeile entscheiden auch in diesem Jahr zusammen, wer den goldenen Kochlöffel 2019 verdient hat. Für die Besucher besteht am Samstag, 31. August, bis 22 Uhr die Möglichkeit, die 15 teilnehmenden Gastronomen zu testen und zu bewerten: Stimmkarten liegen an jeder Gourmet-Pagode bereit. Zu gewinnen gibt es ein Schlemmeressen für zwei Personen beim Gewinner des Goldenen Kochlöffels 2019!
Eine unabhängige Jury, unter anderem mit der 2. stellvertretenden Bürgermeisterin Elke Horbach, dem Vorsitzendern des Partnerschaftskomitees Elmar Widera und der Hauptansprechpartnerin für die Städtepartnerschaft mit Senlis, Dr. Gabriele Pfläging, nimmt ihre Arbeit am Samstagnachmittag auf und wird mit Hilfe eines umfangreichen Fragenkatalogs die Gerichte, Pagode und die Arbeit der Gastronomen bewerten.
Die Siegerehrung findet am Sonntag, 14 Uhr auf der Bühne  auf dem Stadthallenvorplatz statt.

Autor:

Corinna Rath aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.