Rübstiel oder auch Stielmus, legger, preiswert un juud!

2Bilder

Zutaten:
1. 1 kg Stielmus
2. 1 Kg Kartoffeln
3. Einlage nach Wahl (Geselchtes, Mettenden, Dicke Rippe oder Ähnliches)
4. Ca. ½ Brühe
5. Eine kleine Zwiebel
6. Fett zum anschwitzen, ich bevorzuge Butterfett
7. Salz
8. Pfeffer
9. Piment (Nelkenpfeffer) ist nicht jedermann Geschmack aber für mich ein Muss

Zubereitung:
Einige werden zu recht(?) sagen es geht auch einfacher. Sie haben recht aber so wird der Geschmack kräftiger, finde ich.
Ø Stielmus waschen und eventuell von den Blättern entfernen. Es gibt auch Sorten bei denen man die Blätter mitessen kann. Fragt auf dem Markt nach. Wenn der Marktschrat es nicht 100 % beantworten kann (seit Misstrauisch!!!), beißt mal in ein dickeres Blatt. Schmeckt es „Würzig-Fettig“ mit der Typischen Säure ohne Fasrigen Geschmack solltet ihr die Blätter mitessen können.
Ø Kartoffeln waschen, schälen und würfeln.
Ø In einen größeren Topf ½ l Brühe erhitzen und die Kartoffeln im Sieb dämpfen.
Ø Wenn sie gegart sind beiseite Stellen und Stampfen.
Ø Die Brühe aus dem Topf nehmen und aufheben
Ø In dem Topf Fett erhitzen und die Geschälten und gewürfelten Zwiebeln glasig dünsten, sie sollen aber keine Farbe annehmen.
Ø Das Stielmus zugeben und unter rühren anschwitzen.
Ø Mit etwas Brühe angießen und garen lassen.
Ø Nun die Stampfkartoffeln zugeben und mit so viel Brühe begießen das alles zwar noch fest aber auf keinen Fall suppig ist.
Ø Nun Kräftig abschmecken und die Einlage darin erwärmen.

Für mich „Suchtgefahr“!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen