Verbraucherzentrale bietet in diesem Sommer spezielle Hitzeschutzberatung an
Wenn die Wohnung zur Sauna wird

Auch wenn die sommerlichen Temperaturen im Garten oder Freibad traumhaft sind, können sie in den eigenen Wänden schnell zum Alptraum werden. Die Sonne heizt gerade Dachräume oft auf über 35 Grad Celsius auf und macht das Wohnen zur Qual. Die Energiebera­tung der Verbraucherzentrale macht hitzegeplagten Mietern und Eigentümern daher ein besonderes Angebot: Zum Preis von 60 Euro bietet sie in diesem Sommer eine Hitzeschutzberatung in Verbindung mit einer „Energieberatung bei Ihnen zu Hause“ an.

Es werden konkrete Tipps zum Sonnenschutz und zu möglichen Sanierungsmaßnahmen gegeben und es wird besprochen, an welchen Stellen die größte Hitze eindringt.

Überhitzung im Dachgeschoss vermeiden

Dachräume sind wie kein anderer Bereich des Hauses der Hitze und Sonneneinstrahlung ausgeliefert, da das Dach oft die größte Außenfläche besitzt. Dennoch können die Bewohner einiges tun, um eine Überhitzung zu vermeiden. Eine Kombination aus richtigem Verhalten und fachgerechter Modernisierung verhindert, dass das Dachgeschoss im Sommer zu Sauna wird.

Unabhängige Energieberater

Während der Hitzeschutzberatung informieren die erfahrenen und unabhängigen Energieberaterinnen und Energieberater der Verbraucherzentrale NRW sowohl über kurzfristig umsetzbare Maßnahmen wie richtiges Lüften oder das Anbringen von Sonnen­schutzfolien als auch über bauliche Veränderungen wie den Einbau von Klimageräten oder die Dämmung des Daches.

Dachdämmung

Da gerade durch die Dachdämmung ein großer Effekt erzielt werden kann, haben vor allem Eigentümer gute Möglichkeiten, der Hitze Herr zu werden. Zudem lohne sich die Dämmung gleich in doppelter Hinsicht: Im Sommer schützt sie vor Hitze, im Winter hilft sie, die Kälte draußen zu halten und Heizkosten zu sparen.

Terminvereinbarungen

Terminvereinbarungen sind möglich unter 0211 / 33 996 555 und www.verbraucherzentrale.nrw/energieberatung.
Die Beratung zur energetischen Modernisierung ist Teil des landes- und EU-geförderten Projekts Energie2020 der Verbraucherzentrale NRW.

Autor:

Stefan Pollmanns aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.