Dritter Platz für die Grundschule Götscher Weg Langenfeld
Pracht-Kürbis gezüchtet

Die Kinder der Grundschule Götscher Weg sind stolz auf ihren selbst gezüchteten Kürbis.
  • Die Kinder der Grundschule Götscher Weg sind stolz auf ihren selbst gezüchteten Kürbis.
  • Foto: Stefan Pollmanns
  • hochgeladen von Stefan Pollmanns

Zahlreiche Mädchen und Jungen in den Kindergärten und Grundschulen im Kreis Mettmann haben dieses Jahr Kürbissamen ausgesät. Im Wettbewerb „Vom Kompost zum Kürbis“ lautete die spannende Frage: Wer züchtet den dicksten Kürbis? Jetzt steht fest: Den mit 12,7 Kilo drittschwersten Kürbis züchteten die Kinder der Grundschule Götscher Weg in Langenfeld. Dafür gibt es eine Belohnung über 200 Euro.

9. Auflage

In diesem Jahr startete zum neunten Mal der Wettbewerb „Vom Kompost zum Kürbis“ im Kreis Mettmann und seinen kreisangehörigen Städten. Das Projekt soll im Rahmen der regionalen Agenda 21 des Kreises zur Optimierung der Bioabfallverwertung beitragen.

Kompostierung nahegebracht

Durch den Wettbewerb „Vom Kompost zum Kürbis 2020“ soll den Kindern, Erziehern und Lehrern in Kindertagesstätten, Grund- und Förderschulen, sowie OGATA’s im Kreis Mettmann die Kompostierung nahegebracht und gleichzeitig verdeutlicht werden, dass kompostierbare Garten- und insbesondere Küchenabfälle als Kompost beste Wachstumsbedingungen für Gartenpflanzen bieten.

Generationsübergreifend

Als Zielgruppe werden Kindergartenkinder und Schulkinder angesprochen. Über diese Zielgruppe wird ein großer Adressatenkreis erreicht. Hinter jedem Kind steht in der Regel eine generationsübergreifende Familie, also Geschwister, Eltern und Großeltern. Gerade Kinder „erziehen“ ihre Familien mit und eignen sich deshalb hervorragend als Multiplikatoren.
Das Projekt verfolgt mehrere Ziele:
• Kompostierung lohnt sich, denn Küchen- und Gartenabfälle gehören nicht in die Restmülltonne, sondern in die Biotonne.
• Die Eigenkompostierung ist ebenso lohnenswert, da sie die einfache und ökologisch sinnvolle Verwertung von Küchen- und Gartenabfällen darstellt.
• Im Rahmen des Projektes „Vom Kompost zum Kürbis“ wird deutlich, wie Kompost entsteht und welche hervorragende und gesunde Wachstumsgrundlage er bildet. Speziell der Kürbis eignet sich als Demonstrationsobjekt, da er auf Kompost hervorragend wächst. Die Kinder lernen ihn nicht nur als Bastelobjekt kennen, sondern erfahren, dass er auch als Gemüse ausgezeichnet schmeckt.
• Die Abfallberatung wird als kompetenter Ansprechpartner in der Umweltpädagogik im Kreis Mettmann eingebracht.

Platzierungen

Sieger des Wettbewerbs ist die städtische Kita an der Rheinstraße in Mettmann 18,3 Kilogramm Frucht präsentierten die Nachwuchszüchter voller Stolz. Dafür gab es 300 Euro. Die Haaner Kita St. Chrysanthus und Daria verpasste mit 17,2 Kilogramm nur knapp den ersten Platz und erhielt dafür einen Gutschein über 250 Euro.

Autor:

Stefan Pollmanns aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen