Der HSV Langenfeld und der GSV Langenfeld gehen im Mädchenfussball neue Wege

2Bilder

In der kommenden Spielzeit werden die Gravenberger und die Hucklenbrucher erstmalig in der langen Langenfelder Fussballgeschichte eine vereinsübergreifende Kooperation eingehen.

In der Saison 2018 / 2019 verlassen die Langenfelder Vereine HSV und GSV im Bereich des Mädchenfussballs eingetretene Pfade und gehen eine Kooperation ein. Nach dem Verlust von vier Mädchenmannschaften Anfang 2016 zeigte sich beim HSV leider, dass es in der doch recht kleinen Stadt Langenfeld nicht zu drei kompletten und eigenständigen Mädchenabteilungen in den Vereinen TuSpo, GSV und HSV reichen würde. Zwar besaß der HSV eine qualitativ gute U15, die im ersten Jahr sogar den Gruppensieg einfahren konnte, nach dem altersbedingt notwendigen Split in U15 und U17 zur Saison 18/19 sah man sich jedoch zum Handeln gezwungen und fand im GSV Langenfeld einen an einer Zusammenarbeit interessierten Partner. Über eine Vielzahl an Gesprächen wurden die vorhandenen Übereinstimmungen und auch etwaige Differenzen ausgelotet und recht schnell kamen die Verantwortlichen beider Vereine auf einen gemeinsamen Nenner. Zur neuen Saison werden beide Vereine im Bereich der U15 Juniorinnen als Jugendspielgemeinschaft
um Tore und Punkte kämpfen und die in eine U17 aufgerückten HSV Mädchen erhalten ein Zweitspielrecht für den GSV, da die Hucklenbrucher keine eigenständige Mannschaft in den Wettbewerb schicken können. Die JSG wird ihre Trainingseinheiten auf dem Gravenberg und auch beim HSV absolvieren und auch die Heimspiele werden „mal hier und mal dort“ ausgetragen. Die U17 Juniorinnen absolvieren ihre Einheiten und Heimspiele an der Elberfelderstrasse. Unter den gegebenen Umständen ist das eine für beide Seiten sinnvolle Zusammenarbeit und bietet auch erfolgsversprechende Chancen. Bei den C Mädchen können jetzt GSV und HSV Akteurinnen in einer guten Mannschaft im Ligabetrieb stehen und die B Mädchen können auf Großfeld Erfahrungen sammeln, die ihnen dann im Damenbereich helfen werden. Seit einigen Wochen trainieren die Mädchen bereits gemeinsam und die zuerst naturgemäß vorhandene Zurückhaltung weicht nach und nach auf. Man darf gespannt sein. Das Fundament für eine erfolgreiche Spielzeit ist gelegt, dennoch sind fußballinteressierte Mädchen insbesondere der Jahrgänge 2004 und 2005, die zum einen Spaß daran haben Teil eines tollen Teams zu sein und außerdem den notwendigen Lernwillen und sportlichen Ehrgeiz mitbringen herzlich eingeladen, sich der Mannschaft anzuschließen. Für die Klärung etwaiger Fragen stehen die Übungsleiter Marc Nordmann (MN-31@t-online.de, mobil 0172-9216417) und Uwe Bock (u.bock@hsv-langenfeld.com, mobil 0176-23397897) zur Verfügung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen