Im Heimspiel gegen den BV Bergisch Neukirchen II schienen die Rollen klar verteilt…
HSV Langenfeld B2 Junioren mit Überraschungserfolg in einer hitzigen Partie

Am Samstag hatten die B2 Junioren mit dem BV Bergisch Neukirchen II eigentlich eine kaum lösbare Aufgabe vor der Brust. Das Team von der Wuppertalstrasse zierte mit einer fast makellosen Bilanz (13 Siege, nur eine Niederlage, Torverhältnis 70:9) die Tabellenspitze. Das und auch das Resultat aus dem Hinspiel – es hagelte seinerzeit ein 0:12 – veranlasste die Übungsleiter Becker und Gems dazu, das Team defensiv einzustellen um den spielstärkeren Gast nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Und diese Vorgaben setzten die jungen Hucklenbrucher ganz hervorragend um. Alle Mannschaftsteile arbeiteten an diesem Samstag sehr gut zusammen, wodurch sich für den Gast kaum große Räume ergaben. Torhüter Yannick Schäfer präsentierte sich darüberhinaus auch immer hellwach und hielt hinten die „Null“. Aus einer heute glänzenden Teamleistung müssen dennoch die Gebrüder Ben und Tom Burghardt hervorgehoben werden, die sich auch von der teilweise recht rüden Gangart der Gäste nicht den Schneid abkaufen ließen. Der Unparteiische hatte in dieser Partie jede Menge Arbeit. Leider waren nicht alle Hucklenbrucher so cool wie Tom und Ben. Caio Viana Peixoto ließ sich von der aggressiven Stimmung, die sowohl vom Gästecoach als auch vom mitgereisten Anhang erzeugt wurde, zu einer Beleidigung hinreissen und sah folgerichtig „rot“ (39.). Auch im zweiten Durchgang kam „der kleine BVB“ nicht so zum Zug, wie es auf deren Seite vermutlich erwartet wurde. Der sich immer wieder beschwerende Gästecoach übertrug sein Verhalten natürlich auf seine Jungs. Als Ergebnis dessen sah auch ein bereits verwarnter Gästekicker wegen wiederholtem Foulspiel den roten Karton (51.). Kurz vor dem Abpfiff hatte der Unparteiische dann „den Kaffee auf“ und verwies den reklamierenden Gästecoach vom Platz. Als sich alle schon auf ein torloses Remis eingestellt hatten, was auch schon für den HSV II als Erfolg zu werten gewesen wäre, verhängte der Referee für den Gastgeber einen Strafstoß, den Lennart Born zum umjubelten Siegtreffer verwandelte.
Die B2 von der Burgstrasse belohnte sich am Samstag für eine auch schon in den Vorwochen ansteigende Formkurve und der überraschende Sieg gegen den Tabellenprimus sollte das nötige Selbstvertrauen geben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen