HSV Langenfeld: Neue U15 Juniorinnen in Höhscheid verbessert

Einen im Vergleich zum ersten Test in der Vorwoche verbesserten Eindruck hinterliessen die neuen U15 Mädchen beim Auswärtsspiel gegen den SR Höhscheid-Widdert, den die Hucklenbrucherinnen mit 6:3 (3:1) für sich entschieden.
Mit einer geänderten taktischen Ausrichtung und einem etwas veränderten Kader traten die HSV Mädchen zum Test auf dem Kunstrasen an der Neuenkamper Strasse an. Den durch anderweitige Verpflichtungen bedingten Ausfall von 10 Spielerinnen (u.a. Abschlusstour) konnte der HSV nach Rücksprache mit dem Gastgeber durch drei Leihspielerinnen aus den Reihen des 1996er Jahrgang kompensieren, die aber körperlich nicht herausragten und sogar einigen Mädchen der Gastgeberinnen in puncto Größe unterlegen waren.
Die Gäste von der Burgstrasse kamen gut aus den Startlöchern und gingen durch die emsige Justine Everts frühzeitig in Führung. Justine lieferte auch zum zweiten HSV Treffer den Assist. Ein Zuspiel von ihr netzte Lisa Bartsch aus spitzem Winkel ein. Noch vor der Pause legte Neuzugang Sophie Greife nach und düpierte die zu weit vor dem Tor stehende Heimtorhüterin mit einem Distanzschuß. Der Gastgeber konnte vor der Pause nur noch verkürzen. In Durchgang 2 stellte Annika Loll zunächst den alten Abstand wieder her, ehe der Sportring eine kurze Phase der Unordnung beim HSV zu zwei Treffern nutzte. Die HSV Mädchen berappelten sich aber wieder und konnten durch Lisa Bartsch und Sophie Greife noch zweimal jubeln. Fazit: die jungen Mädchen machten wieder einen Schritt nach vorne und das lässt für die weitere Zukunft hoffen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen