HSV Langenfeld U15 Juniorinnen: wenigstens das Wetter war schön!

Eine unerwartete 2:4 (0:1) Heimniederlage mussten die C Juniorinnen gegen den SC Velbert hinnehmen. Entscheidend war dabei, dass die Gäste in den entscheidenden Situationen
einfach wacher und „geiler auf den Sieg“ waren!
Trotz eines hohen Aufwand blieben die Gastgeberinnen punktlos! Viel mehr gibt es eigentlich über dieses Spiel nicht zu sagen. Aber: um der journalistischen Pflicht gerecht zu werden....
Die erste Phase des Spiel ließ schon nichts Gutes hoffen. Die Gäste aus der Schlossstadt waren vom Anpfiff weg hellwach, wohingegen die Hucklenbrucherinnen eine unerklärliche Trägheit zeigten. Dem HSV war zwar das Bemühen nicht abzusprechen, er war aber vor allem geistig stets „einen Schritt zu langsam“. Ein hoher Ball durch die Mitte brachte schon nach wenigen Minuten das 0:1. Der HSV hatte anschließend zwar optische Vorteile, kam aber kaum zu zielgerichteten Abschlüssen. In Durchgang 2 wurde es auch nicht besser: ein schon sicher geglaubter Ball wurde in der Abwehr wieder hergegeben und der SC zeigte sich als dankbarer Gast und erhöhte auf 0:2. Das zwischenzeitliche 1:2 brachte auch keine Wende. Die HSV Mädchen blieben unkonzentriert und fingen sich das 1:3. Nach dem 2:3 durch Noelle Mager keimte zwar wieder etwas Hoffnung aber....(siehe oben!).
Die Mannschaft sollte sich wieder der Tugenden besinnen, die sie im Laufe der Saison so stark werden ließen und schon beim nächsten Training damit beginnen. Ansonsten wird es auch beim kommenden Heimspiel gegen den SV Hilden Nord keinen Erfolg geben!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen