Im ersten Ligaspiel in 2019 gewannen die JSG Mädchen beim Tabellenführer ihrer Gruppe mit 6:2 (1:2).
JSG Langenfeld U15 Juniorinnen beim Tabellenführer glänzend aufgelegt

Bei perfekten äußeren Bedingungen stand für die C Mädchen der Spielgemeinschaft mit dem GSV direkt ein erstes Highlight an, denn das Team musste als Dritter beim Tabellenführer SVG Neuss Weissenberg auflaufen. Nach dem Anpfiff entwickelte sich zunächst die erwartet enge Partie. Der Gastgeber ging dann nach etwa 6 Minuten im Anschluß an einen Eckball mit 1:0 in Führung, aber das konnte die heute hellwachen Langenfelderinnen nicht lange beeindrucken. Wenig später lag schon der Ausgleich in der Luft, aber das Runde traf nur den Pfosten des SVG Gehäuses. Weitere fünf Minuten später war es dann aber doch soweit. Viktoria Raeth wühlte sich durch die Abwehr des Tabellenprimus und konnte den Ball fast von der Torauslinie im Netz unterbringen. Bei einem weiteren Alutreffer wäre in der Folgezeit sogar die Führung möglich gewesen, aber es kam ganz anders. In der letzten Minute der ersten Hälfte ging der Ball in der Vorwärtsbewegung verloren, die Defensive agierte zu zögerlich gegen die ballführende Stürmerin des SVG und diese konnte den Ball dann quer vor das Tor legen. Die dort mitgelaufene Angreiferin aus Neuss musste nur noch einschieben. Dieser absolut unnötige Rückstand stachelte die Gastmannschaft aus Langenfeld dann endgültig an und in Durchgang 2 brannte sie ein Feuerwerk ab. In der 39. Spielminute gelang Viktoria Raeth der Ausgleich und nur eine Minute später brachte Laura Schnee die JSG erstmalig in Front. Die pfeilschnelle Angreiferin der Gäste war von der Defensive der Gastgeberinnen danach nicht mehr zu stoppen und ließ diesem 3:2 einen blitzsauberen Hattrick zum verdienten 6:2 Endstand folgen. Begünstigt wurde das aber auch durch die nachlassende Kondition des Tabellenführers, der in dieser Partie ohne Auswechselspielerin auskommen musste. Alle heute eingesetzten Spielerinnen wussten zu überzeugen. Torfrau Jona Hoff, die an beiden Gegentreffern schuldlos war, strahlte jederzeit Sicherheit aus. Die Defensive besetzt mit Janina Parin, Benita Krasniqi und Vanessa Morbach konnte die sonst so torgefährliche Offensive des SVG sehr gut kontrollieren und Anika Kuhnt, die heute im Mittelfeld hinter den Spitzen eingesetzt wurde, erfüllte die Vorgaben der Übungsleiter ebenso erfolgreich. Die sich abwechselnden Angreiferinnen Viktoria Raeth, Nona Jacob und Laura Schnee sorgten dann für Stirnrunzeln in der Neusser Abwehr. All das bewirkte den heute beeindruckenden Auftritt mit dem in dieser Höhe nicht erwarteten Resultat, das den JSG Mädchen für den weiteren Saisonverlauf noch alle Optionen offenhält.

Autor:

Uwe Bock aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.