Alkoholfahrt endete in der Straßenabsperrung

Polizei NRW
Innenministerium NRW

Foto:
Jochen Tack

Am Donnerstagabend, 23. Februar, gegen 22.25 Uhr, musste die Knipprather Straße in Langenfeld, in Höhe der Einmündung Poststraße, aufgrund einer Verkehrsstörung gesperrt werden.

Mit 1,3 Promille unterwegs

Um die Gefahrenstelle abzusichern, stellten Beamte der Langenfelder Polizei deutlich sichtbare Pylonen auf der Fahrbahn auf. Ein 44- jähriger Fahrzeugführer eines Pkw Audi übersah jedoch das aufgestellte Absperrmaterial, fuhr daran vorbei und bremste sein Fahrzeug erst etwa 10 Meter hinter der Absperrung. Die Beamten kontrollierten den
Audi- Fahrer daraufhin und stellten in dem anschließenden Gespräch deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief dann auch positiv und ergab einen Wert von 1,3 Promille (0,67 mg/l).

Strafverfahren eingeleitet

Der 44- Jährige wurde daraufhin zur Wache nach Langenfeld gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, der Führerschein sichergestellt und ihm das Führen jeglicher Kraftfahrzeuge untersagt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen