Gern gesehene Gäste im Restaurant 11 B.

Die Restaurant-Mannschaft mit Betriebsleiterin Snjezana Dvornekovic, Praktikantin Fabiola, Beikoch Dalibor Erzig, Christine Wajs im Service und Koch Mischa Markoc, inmitten von WFB-Mitarbeitern.
  • Die Restaurant-Mannschaft mit Betriebsleiterin Snjezana Dvornekovic, Praktikantin Fabiola, Beikoch Dalibor Erzig, Christine Wajs im Service und Koch Mischa Markoc, inmitten von WFB-Mitarbeitern.
  • hochgeladen von Jürgen Steinbrücker

Jubilare der WFB Langenfeld wurden herzlich empfangen

Langenfeld/Leichlingen. Wenn die jeweiligen Jubilare des vergangenen Jahres der WFB Langenfeld, Kronprinzstraße 39, zu Jahresbeginn das Restaurant 11 B in der Bahnhof-straße in Leichlingen aufsuchen, erfahren sie eine hohe Wertschätzung. „Wir freuen uns, wenn sie zu uns kommen, und sie freuen sich, wenn sie mich sehen“, sagt Mischa Markoc (72), der sich von seinem Restaurant 11 B in der Leichlinger Bahnhofstraße nicht ganz trennen kann. Markoc hat das Restaurant vor zwei Jahren an Snjezana Dvornekovic übergeben, kommt aber trotzdem noch jeden Tag, um zu kochen. Seit über 20 Jahren ist er dort bestrebt, seine Gäste zufrieden zu stellen, was ihm offenbar auch gelingt. Und Dvornekovic ist längst in seine Fußstapfen getreten. Wegen des bei uns nicht einfachen Namens hat sie den WFB-Mitarbeiter/innen angeboten: „Nennt mich einfach Schneewittchen.“ Sie ist überall gleichzeitig zu finden, wird rasant unterstützt von Christine Wajs und neuerdings einer Praktikantin. „Das ist Fabiola“, stellt sie die junge Frau vor, die mit einer unheimlichen Geschwindigkeit mit Christine zwischen Küche und Gastraum hin und her flitzt.

„39 Mitarbeiter/innen und sieben Betreuer sind heute hier“, zählt Carline Sander, Fachbereichsleiterin Reha-Fachdienst, auf. „Und wir wären noch mehr, wenn nicht sechs der Mitarbeiter krank geworden wären.“ Die Mitarbeiter/innen freuen sich schon lange auf ihren Ehrentag. Zwischen zehn und 45 Jahren arbeiten sie fleißig, hoch motiviert und engagiert in den WFB Werkstätten (für Menschen mit Behinderung) des Kreises Mettmann GmbH, jeder leistet nach seinen Möglichkeiten das Beste. In dem festlich dekorierten Gastraum mit brennenden Kerzen und Blumen auf den Tischen fühlen sich alle sichtlich wohl. Jeder kann so viel essen und trinken, wie er möchte, es schmeckt köstlich, und die zufriedenen Gesichter sind das schönste Dankeschön für die Restaurant-Mannschaft. Klare Fleischbrühe mit Einlage, Putenmedaillons mit Gemüse und Kroketten und zum krönenden Abschluss Palatschinken mit Vanilleeis und Sahne hatte die Küche gezaubert.
„Wir haben mehrmals im Jahr Menschen mit Behinderung zu Gast, sie kommen aus den um-liegenden Städten“, berichten Mischa Markoc und Snjezana Dvornekovic.

Autor:

Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen