Langenfeld: Kreisalarmübung der Feuerwehren im Kreis Mettmann

Symbolbild: Kreispolizei Mettmann

Am kommenden Samstag, 22. September, üben die Feuerwehren im Kreis Mettmann in Langenfeld den Ernstfall. Ab zirka 11 Uhr wird eine Gasausströmung in einem großen Langefelder Unternehmen simuliert, die die Unterstützung weiterer Feuerwehr-Einheiten aus dem Kreisgebiet für die Gefahrenabwehr erforderlich machen.

Für die Langenfelder Bürger bedeutet dies, dass nicht nur alle verfügbaren Einsatzkräfte der Langenfelder Feuerwehr einsatzmäßig den Übungsort anfahren, sondern auch die Einsatzfahrzeuge aus dem Kreisgebiet mit Sonderrechten alarmiert werden. Die Übungslage erfordert unter anderem den Einsatz zahlreicher Warnfahrzeuge für die Warnung der Bevölkerung, Messfahrzeuge für die Analyse der Umweltbelastung und Sonderfahrzeuge zur Gefahrenabwehr chemischer Gefahren.Diese Großübung hat das Ziel, die Zusammenarbeit der Feuerwehren im Kreis Mettmann zu erproben und zu verbessern.

Die Langenfelder Bürger brauchen sich am Samstag nicht über die Vielzahl der alarmierten Feuerwehrfahrzeuge für die Übung zu sorgen, im Ernstfall bleibt die Feuerwehr selbstverständlich weiter einsatzbereit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen